https://www.faz.net/-gv6-a2xgg

Rocket Internet : Folgerichtiger Rückzug

Ein Leitspruch, der nicht mehr passt. Bild: dpa

Für Wagniskapitalgeber sind die grellen Scheinwerfer des Börsenparketts nicht das richtige Pflaster. Insofern ist der Abschied von Rocket Internet folgerichtig.

          1 Min.

          Für so manches Unternehmen kommt der Börsengang wie ein Sahnehäubchen daher. Mit dem „Going Public“ lassen sich jahrelangen Mühen versüßen. Wer an ein Unternehmen geglaubt hat und die Anteile an die Börse brachte, ist nicht selten zum Millionär geworden.

          Für das Unternehmen selbst bedeutet die Aktiennotierung einen schnellen Zugang zum Kapitalmarkt. Neue Anleger träumen von einer Börsenentwicklung wie bei Tesla, Apple oder Amazon. So viel zur Theorie. In der Praxis ist Börse oft auch Schwarzbrot. Meist quartalsweise müssen Unternehmen ihre Zahlen offenlegen und sollen so für die notwendige Transparenz im Markt sorgen. Das ist Aufwand und setzt Vorstände unter Erklärungsdruck.

          Vorrangig aber wird an der Börse die Zukunft gehandelt. Wer kein überzeugendes Bild von der Entwicklung des Unternehmens zeichnen kann, verliert das Vertrauen der Anleger. Dem Chef von Rocket Internet, Oliver Samwer, fiel genau das zunehmend schwerer. Wohl auch deswegen, weil Rocket Internet sich längst zum klassischen Wagniskapitalgeber junger Unternehmen gewandelt hat. Da stört das grelle Licht der Börse. Der Rückzug für Rocket Internet ist folgerichtig.

          Inken Schönauer

          Redakteurin in der Wirtschaft, verantwortlich für den Finanzmarkt.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.