https://www.faz.net/-gv6-a3iub

Rocket Internet : Oliver Samwers seltsamer Abschied

Oliver Samwer, Gründer und Vorstandschef von Rocket Internet Bild: Thies Raetzke/laif

Der Gründer von Rocket Internet nimmt seine Firma von der Börse. Die Geschichte einer Enttäuschung.

          5 Min.

          Es hat schon nicht gut angefangen, damals vor fast sechs Jahren, als Oliver Samwer die Finanzpresse in den Konferenzsaal eines Frankfurter Hotels bat, um von seinen Börsenplänen zu erzählen. Der Mann, einer der erfolgreichsten Internetunternehmer des Landes, reihte einen Superlativ an den nächsten und schwärmte in einem fort von seiner Firma mit dem bezeichnenden Namen Rocket Internet – Rocket, die Rakete.

          Dennis Kremer

          Redakteur im Ressort „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          So verstand man zwar leicht den Grundgedanken von Rocket: überall auf der Welt Start-ups zu gründen, sie größer und erfolgreicher zu machen und sie irgendwann an die Börse zu bringen. Und jedem im Saal war auch klar, dass Samwer bewiesen hatte, dass er dieses Metier beherrscht. War er doch selbst Anfang der 2000er Jahre mit solchen Gründungen reich geworden. Aber der Funke vermochte damals trotzdem nicht so recht überzuspringen. Samwer, von manchen als Genie seiner Zunft verehrt, sprach leise, fast nuschelnd, und blickte irritiert, wenn es zu kritischen Nachfragen kam. Man spürte: Richtig wohl fühlte er sich in dieser Öffentlichkeit nicht.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Polizisten in Essen kontrollieren den Mercedes zweier junger Männer.

          Forscher im Interview : „Mit Demokratie kommen Clans nicht gut zurecht“

          Früher dachte man bei Clans an schottische Hochlandbewohner, die einander die Köpfe einschlagen. Heute denkt man an Drogenhandel und Schweigegelübde. Ein Interview mit Clan-Forscher Ralph Ghadban, der sagt: „Junge Frauen spielen eine entscheidende Rolle“.
          Heinrich Himmler mit August Rosterg im KZ Dachau

          Ölförderer Wintershall : Strippenzieher in der Diktatur

          Der größte deutsche Ölförderer Wintershall war tief in die Machenschaften der Nationalsozialisten verstrickt. Die Gründer beförderten den Aufstieg der NSDAP.
          Mit Entlastungstarifen können hohe Beiträge im Alter vermieden werden.

          Private Krankenversicherungen : Gegen die Preisspirale

          Private Krankenversicherer bieten ihren Kunden Tarifkomponenten an, um höhere Beiträge im Alter zu vermeiden. Doch Verbraucherschützer raten, selbst zu sparen.