https://www.faz.net/aktuell/finanzen/ratingagentur-s-p-stuft-die-tuerkei-herab-18356870.html

Hohe Inflation : Ratingagentur S&P stuft die Türkei herab

  • Aktualisiert am

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Bild: AP

Die Preise steigen immer schneller, die Währung wertet ab: Jetzt senken amerikanische Kreditfachleute die Note der Türkei.

          1 Min.

          Die Ratingagentur S&P hat den Daumen über die Türkei gesenkt und ihre Bewertung für das langfristige Fremdwährungsrating auf „B“ von „B+" gesenkt. Damit rutscht die Türkei immer tiefer in den Ramsch-Bereich, in dem Anlagen als hochspekulativ gelten.

          Der Ausblick sei stabil, teilte die amerikanische Agentur am mit. Gründe für den Schritt seien unter anderem die hohe Inflation und die Währungskrise in dem Land. Die Teuerungsrate hat nach offiziellen Angaben inzwischen Werte von 80 Prozent erreicht, Besserung scheint nicht in Sicht. Zugleich hat die türkische Lira etwa gegenüber dem Dollar und Euro enorm an Wert verloren in den zurückliegenden Monaten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Sieg im Elfmeterschießen : Messis Traum vom WM-Titel lebt

          Superstar Lionel Messi hofft bei seiner fünften WM weiter auf den ersten Titel. Gegen Oranje verspielt Argentinien zunächst einen Zwei-Tore-Vorsprung, hat im Elfmeterschießen aber das bessere Ende für sich.
          Außenministerin Annalena Baerbock steigt am 9. Dezember 2022 am Flughafen von Dublin in den Airbus der Flugbereitschaft der Bundeswehr.

          Baerbocks Besuch in London : Die Schadensbegrenzung muss warten

          Eigentlich wollten sich die deutsche Außenministerin und ihr britischer Kollege viel Zeit für ihre Gespräche nehmen. Doch ein Wintereinbruch in Dublin bringt ihre Pläne durcheinander – statt nach London fliegt Baerbock zurück nach Berlin.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.