https://www.faz.net/-gv6-156jc

Blick auf den Finanzmarkt : Dax zeigt sich knapp gehalten

  • Aktualisiert am

Trotz positiv aufgenommener Quartalszahlen von BMW und der Deutschen Post tendiert der Dax am Dienstag etwas leichter. Die Titel von BMW und der Deutschen Post gehören zu den gefragten Werten und legen deutlich zu.

          10 Min.

          Knapp gehalten bis etwas leichter tendieren am Dienstagmorgen die Kurse am deutschen Aktienmarkt. Die Papiere von Sky Deutschland brechen nach einer erneuten Kapitalerhöhung des Bezahlsenders ein. Für den Dax steht gegen 9.45 Uhr ein Minus von 0,2 Prozent oder 15 Punkten auf 6.277 zu Buche. Leichte Kursgewinne im späten amerikanische Handel können am deutschen Markt nicht mehr in eine Fortsetzung der jüngsten Rally umgemünzt werden. Technisch ist unverändert das Jahreshoch vom 26. April bei 6.341,52 Punkten das nächste Ziel für den Dax. Unterstützt sieht ein Händler den Index nun bei den Hochs der vergangenen Woche bei 6.250 Zählern. Am Nachmittag dürfte sich das Interesse auf den Auftragseingang der amerikanische Industrie im Juni richten.

          Sky Deutschland brechen um 21,4 Prozent auf 1,11 Euro ein. Das ist der niedrigste Stand seit dem 28. Oktober 2008. Der Bezahlsender will sich erneut frisches Kapital besorgen. Mindestens 340 Millionen Euro will der Konzern zur Stärkung der eigenen Finanzsituation und zum Ausbau von Programm und Service einnehmen. Als abermals gekaufte Zeit beurteilt Frank Neumann vom Bankhaus Lampe die seit dem Börsengang unter dem Namen „Premiere“ nunmehr siebte Kapitalerhöhung des Bezahlsenders. Das frische Geld sichere zwar die Finanzierung für die Jahre 2010 und 2011. Ende kommenden Jahres müsse das Unternehmen dann aber auf operativer Basis schwarze Zahlen schreiben. News Corp, der auch Dow Jones und damit diese Nachrichtenagentur gehört, ist an Sky Deutschland derzeit mit 45,42 Prozent beteiligt. Deutsche Post steigen um 2,4 Prozent auf 13,83 Euro. Der Konzern hat die Gewinnprognose für 2010 auf 1,9 Milliarden bis 2,1 Milliarden Euro erhöht von zuvor 1,6 Milliarden bis 1,9 Milliarden Euro. Per-Ola Hellgren von der Landesbank Baden-Württemberg lobt vor allem das überraschend gute Abschneiden der Briefsparte und empfiehlt die Post-Aktie zum Kauf.

          BMW ziehen um 4,3 Prozent auf 43,56 Euro an, ebenfalls getrieben von guten Quartalszahlen. Die Erholung des Marktes für Oberklassewagen hat den Münchenern im zweiten Quartal ein Umsatzplus von 18,4 Prozent. Den Nettogewinn hat BMW sogar versechsfacht. Daimler legen um 0,4 Prozent auf 41,55 Euro zu. Fresenius Medical Care (FMC) geben leicht nach. Der Dialyse-Anbieter hat beim Nachsteuerergebnis im zweiten Quartal die Konsensprognose von Analysten leicht übertroffen und die bisherigen Jahresprognosen bekräftigt. Die Aktien des FMC-Mutterkonzerns Fresenius bewegen sich kaum. Der Gesundheitskonzern hat im zweiten Quartal auf Jahressicht den Umsatz um 14,8 Prozent und den Gewinn um 21,7 Prozent gesteigert. Continental profitieren mit einem Aufschlag von 1,8 Prozent auf 50,74 Euro davon, dass die Bank HSBC das Kursziel für die Aktie auf 70 von 53 Euro erhöht hat. Continental dürfte ihre Prognosen im zweiten Halbjahr nochmals erhöhen, die bisherigen Ziele seien zu niedrig, meint die Bank. In der zweiten Reihe werden Singulus nach der Veröffentlichung von Quartalszahlen 4,9 Prozent niedriger gehandelt bei 4,26 Euro. Der Anlagenhersteller liegt nach eigener Aussage im Solargeschäft hinter den eigenen Planungen zurück. Pfeiffer Vacuum geben nach Quartalszahlen um 1,8 Prozent auf 61 Euro nach.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.