https://www.faz.net/aktuell/finanzen/notenbanken-ausstieg-aus-lockerer-geldpolitik-in-vorbereitung-17576180.html

Notenbanken : Vor dem Ende der Geldflut

Amerikas Notenbankchef Jerome Powell Bild: EPA

Die Notenbanken bereiten sich auf den Ausstieg aus ihrer ultralockeren Geldpolitik vor. An der Börse wird es ungemütlicher.

          6 Min.

          Derzeit genügt ein einzelnes Wort, um Anleger und Notenbanker in Aufregung zu versetzen. Die Rede ist vom sogenannten Tapering, einem englischen Begriff, der eine eigentümliche Karriere hinter sich hat. Die wörtliche Übersetzung bedeutet in etwa „Reduzierung“ und war lange Zeit vor allem in der Welt des Sports zu Hause. Ausdauersportler gehen üblicherweise wenige Tage vor dem Wettkampf in eine Phase des Tapering über: Sie reduzieren dann ihre Trainingseinheiten, damit der Körper ausgeruht in den Wettbewerb starten kann.

          Dennis Kremer
          Redakteur im Ressort „Wert“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Wie es der Begriff in die Welt der Notenbanken schaffte, ist nicht bekannt. Doch zumindest eine Parallele drängt sich geradezu auf: Auch in der Geldpolitik ist Ausdauer gefragt. Und ähnlich wie Marathonläufern steht auch den Notenbanken in diesen Tagen ein langwieriger Wettkampf bevor: Es geht um die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt für den allmählichen Ausstieg aus ihrer ultralockeren Geldpolitik, was ganz konkret eben auch etwas mit einer Reduzierung (also mit „Tapering“) zu tun hat – nämlich mit der Drosselung ihrer Anleihekäufe.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Legt auch ihr Amt als RBB-Chefin nieder: Patricia Schlesinger

          Nach Schlesingers Rücktritt : Der RBB liegt in Trümmern

          Zuerst trat sie als ARD-Vorsitzende zurück, dann als Intendantin des RBB. Patricia Schlesinger hat die Reißleine gezogen. So vermeidet sie einen erzwungenen Abgang. Ihr Sender braucht einen Neuanfang, der sich gewaschen hat.
          Ein Straßenschild - nachträglich gegendert

          Gendern und Linguistik : „Wir schütteln nur den Kopf darüber“

          Die Ansprüche haben sich geändert: Die Sprachwissenschaftlerin Damaris Nübling über den jüngsten Aufruf gegen gendergerechte Sprache und zum Blick der Linguistik auf die hitzigen Debatten darum, wer wie spricht.