https://www.faz.net/aktuell/finanzen/nicht-alle-banken-wollen-das-ende-der-negativzinsen-zusagen-17794662.html

Zahlen fürs Ersparte : Nicht alle Banken versprechen das Ende der Negativzinsen

Die Banken wünschen sich ein Ende der Negativzinsen. Ihre Kunden auch. Bild: dpa

Was passiert, wenn die EZB ihre Negativzinsen für Banken abschafft – schaffen die Banken dann ihrerseits auch die Verwahrentgelte für die Sparer ab? Die Aussagen der Institute sind unterschiedlich.

          3 Min.

          Mit den Zinsen wird es gerade spannend: Die Europäische Zentralbank (EZB) schließt eine erste Zinserhöhung in diesem Jahr nicht mehr aus. Jörg Krämer, der Chefvolkswirt der Commerzbank, rechnet aktuell mit zwei Zinserhöhungen um jeweils 25 Basispunkte bis zum Jahresende, damit würden die Negativzinsen, die Banken im Moment an die Notenbank zahlen müssen, noch im Laufe dieses Jahres verschwinden.

          Christian Siedenbiedel
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Aber was machen die Banken dann eigentlich mit ihren Negativzinsen, die sie von Sparern verlangen? Aktuell verlangen nach Zahlen des Internetportals Biallo 580 Banken in Deutschland von Kunden Negativzinsen, darunter 555 auch von Privatkunden; meistens mit Freibeträgen, die allerdings über die Jahre gesunken sind.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Reihenhäuser in Nordrhein-Westfalen

          Briefe vom Finanzamt : Was Sie zur neuen Grundsteuer jetzt wissen müssen

          Los geht es mit der neuen Besteuerung erst im Jahr 2025. Aber die Finanzämter und Gemeinden nehmen sich viel mehr Zeit, als sie den Steuerpflichtigen geben. Hier kommen Antworten auf die wichtigsten Fragen zur neuen Grundsteuer.