https://www.faz.net/-gv6-9x8ck

Neue Zinstiefs : Im freien Fall

Noch nie konnte sich ein Bundesfinanzminister so günstig verschulden wie Olaf Scholz. Bild: Reuters

Anleger fliehen in der Corona-Krise aus dem Aktienmarkt in den Anleihemarkt. Ein Ende ist nicht in Sicht.

          1 Min.

          An den Finanzmärkten gibt es zwei Fieberkurven: Die Indizes für Aktienmärkte sind die eine. Die andere Fieberkurve bezieht sich auf die Marktzinsen, die an den Renditen von Staatsanleihen gemessen werden. Ausgelöst hat das Coronavirus zum einen den Ausverkauf an den Aktienbörsen und zum anderen Umschichtungen der Mittel in die Anleihen der als sicher geltenden Staaten.

          Im Euroraum ist das Deutschland mit seinen Bundesanleihen. Deren Kursgewinne haben die Renditen auf Rekordtiefs gedrückt. Inzwischen können sich Marktbeobachter vorstellen, dass demnächst die richtungsweisende Rendite des zehnjährigen Schuldtitels unter die Marke von minus 1,0 Prozent fällt.

          Es wird interessant, wie sich ein solch negativer Referenzzins auf weitere Märkte wie zum Beispiel Immobilienfinanzierungen auswirken wird. Schon jetzt sind Baufinanzierungen so günstig wie noch nie. Darüber mögen sich die Häuslebauer und Wohnungskäufer freuen. Eine Schattenseite der immer negativeren Zinsen ist der Anlagedruck, unter dem professionelle Investoren wie Versicherer und Fonds stehen. Die daraus resultierende Jagd nach Rendite verzerrt die Preise für Risiken.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der Hauptangeklagte Stephan E. mit seinem Verteidiger.

          Geständnis von Stephan E. : „Es war falsch, feige und grausam“

          Eine schwere Kindheit, Jähzorn und Ausländerhass, der vom Vater übernommen sein soll. Nach dem Geständnis von Stephan E., Walter Lübcke erschossen zu haben, ist dessen Familie empört.

          Tragödie in Beirut : Das Ende des alten Libanon

          Für die Bewohner und ihre Stadt ist die Explosion im Hafen von Beirut eine Katastrophe. Für den Libanon bedeutet sie einen Neuanfang – hoffentlich.

          Younes Zarou : Das ist Deutschlands neuer Tiktok-König

          Deutschlands Tiktoker mit den meisten Followern ist 22 Jahre alt und studiert Wirtschaftsinformatik. Als Junge wollte er Fußballprofi werden. Heute ist er Social-Media-Star und weiß ein Millionenpublikum hinter sich.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.