https://www.faz.net/aktuell/finanzen/negativzinsen-viele-banken-senken-die-freibetraege-noch-einmal-17629391.html

Hinnehmen oder Bank wechseln? : Wie Bankkunden auf verschärfte Negativzinsen reagieren

Finanzplatz Frankfurt: Die hehren Worte, dass man die Breite der Kundenschaft nicht mit Negativzinsen belasten wolle, hört man inzwischen aus den Banken kaum noch. Bild: dpa

Viele Banken senken die Freibeträge für Negativzinsen noch mal deutlich. Auch weniger vermögende Kunden sind zunehmend betroffen. Eine Studie befasst sich mit der Frage, wie geduldig oder verärgert die Menschen reagieren.

          4 Min.

          Deutschlands Banken ziehen die Zügel an: Die Freibeträge für Negativzinsen sinken noch mal bei vielen Instituten. Die Direktbank DKB hat die Grenze gerade auf 25.000 Euro gesenkt, nachdem sie erst im September von 100.000 auf 50.000 Euro runtergegangen war. Seit Monatsanfang liegt die Grenze beim Direktbank-Marktführer ING jetzt bei 50.000 Euro, wie auch bei Commerzbank und Postbank.

          Christian Siedenbiedel
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Nachdem die Banken lange argumentiert hatten, Negativzinsen, Guthabengebühren und Verwahrentgelte träfen nur eine sehr überschaubare Gruppe vermögender Privatkunden mit sehr Einlagen, gleichsam „die Reichen“, kann inzwischen keine Rede mehr davon sein.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Außenministerin Baerbock: Im Amt nachgereift, wie der Philosoph Sloterdijk meint?

          Image von Politikern : Warum viele Baerbock unterschätzt haben

          Viele, die die Außenministerin jetzt loben, trauten ihr das Amt lange nicht zu. Das sagt mehr über die Erwartungen an Politiker als über die Politiker selbst.
          Mit einem Preis von 218000 Euro ist der Lucid Air in Deutschland deutlich teurer als das Konkurrenzmodell EQS von Mercedes.

          US-Autobauer Lucid : Angriff mit 1100 PS

          Das amerikanische Auto-Start-up Lucid bringt seine elektrische Luxuslimousine auf den deutschen Markt. Und macht damit Mercedes und Co. Konkurrenz.
          Tarifportal
          Mit unserem kostenlosen Tarifvergleich sparen
          Kapitalanlage
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis