https://www.faz.net/-gv6-a7r9n

Wall Street : Nasdaq und Dow steigen auf Rekordstand

  • Aktualisiert am

Dow-Kurstafel an der New Yorker Börse Bild: Reuters

Die amerikanischen Börsen haben ihre Rekordjagd nach der Amtseinführung des neuen Präsidenten fortgesetzt. Ein perfektes Umfeld für das anstehende Börsendebüt des Münchner Modehändlers Mytheresa in New York.

          1 Min.

          Am ersten vollen Amtstag des neuen amerikanischen Präsidenten Joe Biden setzt die Wall Street ihre Rekordjagd fort. Der Standardwerteindex Dow Jones und der technologielastige Nasdaq stiegen zur Eröffnung am Donnerstag um bis zu 0,5 Prozent und markierten mit 31.241 beziehungsweise 13.524 Punkten jeweils ein Rekordhoch. Der breit gefasste S&P 500 legte ebenfalls leicht zu, verpasste jedoch zunächst eine neue Bestmarke.

          Biden erhalte von Anlegern Vorschuss-Lorbeeren, sagte Shamik Dhar, Chef-Volkswirt des Vermögensverwalters BNY Mellon. „Der Nutzen der zusätzlichen Konjunkturhilfen wiegt aus ihrer Sicht die Beeinträchtigungen durch höhere Steuern und eine strengere Regulierung mehr als aus. Außerdem wird die Geldpolitik wohl weiter locker bleiben.“

          Die Aktien von United Airline fielen gegen den Trend um 3,4 Prozent. Die Coronavirus-Pandemie brockte der Fluggesellschaft einen überraschend hohen Milliarden-Verlust ein. Dank geplanter Einsparungen werde die operative Gewinnmarge im Jahr 2023 allerdings den Wert von 2019 wieder übertreffen, prognostizierte Analystin Helane Becker vom Vermögensverwalter Cowen.

          DOW JONES

          -- -- (--)
          • 1T
          • 1W
          • 3M
          • 1J
          • 3J
          • 5J
          Zur Detailansicht

          Am Donnerstag ist zudem die Erstnotiz des Münchner Modehändlers Mytheresa an der New Yorker Börse geplant. Es ist der erste IPO eines deutschen Unternehmens in diesem Jahr, nur findet das Debüt eben in Amerika statt. Die Wall Street als wichtigster Kapitalmarkt der Welt zieht viele ausländische Unternehmen an. Auch die Aktien des deutschen Impfstoff-Champions Biontech werden dort gehandelt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Boris Johnson, Premierminister von Großbritannien, mit einem Fläschchen Impstoff von Astra-Zeneca

          In Großbritannien : Eine vernünftige Öffnungsstrategie

          Der britische Premierminister hat einen Plan für die Lockerungen der Corona-Maßnahmen vorgelegt. Das Vorgehen seiner Regierung zeigt: Wer schneller impft, kann früher öffnen.
          Anne Will diskutiert in ihrer Sendung am 28. Februar 2021 mit ihren Gästen über die Frage: „Die große Ratlosigkeit – gibt es einen Weg aus dem Dauer-Lockdown?“

          TV-Kritik: „Anne Will“ : Warten auf die ganz andere Idee

          Anne Will setzt auf den Schlauberger-Effekt, wenn sie ihre Gäste nach Wegen aus dem Lockdown fragt. Doch auch innovative Apps und ethische Expertisen kommen am Ende nur schwer an Merkels Navigieren entlang von Inzidenzwerten vorbei.
          Junge Soldaten und eine Verehrerin von Präsident Putin und Verteidigungsminister Schoigu in Sewastopol

          Sieben Jahre Krim-Annexion : Zankapfel der Welt

          Schwarzmeerfestung: Die Bewohner der annektierten Halbinsel Krim haben ihre Illusionen über Russland verloren, wollen aber nicht zurück zur Ukraine.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.