https://www.faz.net/-hbv-9z0m4
Bildbeschreibung einblenden

Deutschlandrente vs. Riester : Das neue Spiel der Altersvorsorge

Die Zukunft der Rente ist schon lange Diskussionsgegenstand: Wie hier 1986 zwischen dem damaligen Bundeskanzler Helmut Kohl und dem kürzlich verstorbenen Norbert Blüm. Bild: Picture-Alliance

Durch die Corona-Krise werden die Karten in der Debatte über eine Reform der staatlichen Förderung neu gemischt. Nach den Kursverlusten haben Gegner der Aktie nun wieder Rückenwind.

          5 Min.

          Norbert Blüm war ein erklärter Gegner der geförderten privaten Altersvorsorge. Das Werk seines Nachfolgers Walter Riester (SPD) als Bundessozialminister fand der kürzlich verstorbene CDU-Politiker fragwürdig. Durch die Riester-Rente werden der gesetzlichen Rentenversicherung 4 Prozent Beiträge entzogen, die in die Altersvorsorge fließen sollen. Damit aber würden Finanzvertriebe subventioniert. „Für Maschmeyer und die Privatversicherungen war das eine Goldquelle, die ihnen Schröder geschenkt hat“, sagte Blüm, der dem in der CDU links stehenden Arbeitnehmerflügel angehörte, 18 Monate vor seinem Tod der „Bild“-Zeitung.

          Philipp Krohn

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Menschen und Wirtschaft“.

          In einem Auftritt bei der satirischen Fernsehsendung „Die Anstalt“ hatte er vier Jahre zuvor den wütenden Rächer der gesetzlichen Rentenversicherung gegen die Finanzindustrie gegeben, die er trotz des demographischen Wandels für sicher hielt, was zu einem der markantesten Markenzeichen in der deutschen Politik wurde. Am 23. April ist Norbert Blüm gestorben. Sein Vermächtnis in der Altersvorsorgepolitik ist riesig. Wer immer in Zukunft Kritik an der Kapitaldeckung äußern will, auf Blüms unumstößliche Haltung wird er sich berufen können.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Abteilungsleiter für Wirtschaftsfragen im amerikanischen Außenministerium, Keith Krach, traf am 18. September in Taiwan mit Ministerpräsident Su Tseng-chang zusammen.

          Militärmanöver : Plant China einen Angriff auf Taiwan?

          Amerikas Beziehungen mit Taiwan werden immer enger. Nun plant Washington neue Waffenverkäufe an Taipeh – und verärgert damit China. Peking verschärft seine Drohgebärden in Richtung der Insel.
          Fährt dem Erfolg entgegen: Primoz Roglic bei der Tour de France

          Roglic vor Tour-de-France-Sieg : Verblüffend und verdächtig

          Primoz Roglic und sein Team Jumbo-Visma sind die prägenden Kräfte der diesjährigen Tour de France – den ganz großen Triumph dicht vor Augen. Das wirft eine Frage auf: Was macht den Slowenen so stark?