https://www.faz.net/-hbv-a11l7

Zwischen Sicherheit und Betrug : Was bei der Vollmacht für eine Bank beachtet werden muss

Erscheint ein älterer Mensch begleitet von einer dritten Person in einer Bankfiliale, ist sichtlich aufgeregt und will eine größere Summe abheben, sollten Mitarbeiter misstrauisch werden. Bild: dpa

Für Bankmitarbeiter ist der Umgang mit älteren Menschen oder Erkrankten häufig ein Balanceakt. Eine Vollmacht könnte helfen – aber auch das genaue Gegenteil bewirken. Richtige und frühzeitige Vorsorge helfen.

          3 Min.

          Die Vorstellung, sich um die wichtigen Dinge des eigenen Lebens nicht mehr selbst kümmern zu können, dürfte wohl für jeden beklemmend sein. Typischerweise geraten viele Senioren mit zunehmendem Alter in eine solche Situation. Ein tragischer Unfall oder eine schwere Krankheit könnten aber jeden treffen. Und obschon man sich mit solchen Fragen vielleicht gar nicht beschäftigen möchte, kann die richtige und frühzeitige Vorsorge helfen, zumindest die finanziellen Angelegenheiten für den Fall der Fälle zu regeln. Doch Vorsicht ist geboten, um damit nicht ausgerechnet Gaunern das Leben zu erleichtern.

          Kerstin Papon

          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Geht es um Geldangelegenheiten, dann ist eine Vollmacht für eine Bank ein wichtiges Stichwort. Diese kann grundsätzlich zum Beispiel für einen bestimmten Vorgang wie eine Überweisung ausgestellt werden. Wenn die richtige Form gewahrt ist, dann sollten die Mitarbeiter des Geldhauses diese individuelle Vollmacht eigentlich akzeptieren. Doch sicher ist dies nicht.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Demo am 1. August in Berlin

          „Querdenken 711“ : Und wieder die Politiker!

          Eine Initiative peitscht Bürger in der Corona-Pandemie auf, um sie zu ihren Demos zu locken. Doch angebliche Belege sind gefälscht, Fotos aus dem Zusammenhang gerissen.
          Franziska Giffey (SPD)

          F.A.Z. exklusiv : Giffey wurde rechtswidrig bevorzugt

          Die Bundesfamilienministerin hätte für den Verstoß von Zitierregeln keine „Rüge“ durch die Freie Universität bekommen dürfen. Dafür fehlt es an einer Rechtsgrundlage, schreibt der Wissenschaftliche Parlamentsdienst des Berliner Abgeordnetenhauses.
          Zur Verteidigung gegen China bereit: Taiwans Präsidentin  Tsai Ing-wen bei einer Militärübung.

          Chinas Konflikt mit Amerika : Nach Hongkong jetzt Taiwan?

          Auch die militärischen Spannungen zwischen China und Amerika nehmen gefährlich zu. Ein gewaltsamer Konflikt der beiden Supermächte im südchinesischen Meer scheint nicht mehr ausgeschlossen.