https://www.faz.net/-hbv-863yf

Altersvorsorge : Schwierige Wahl für Uni-Riester-Sparer

  • Aktualisiert am

Es ist nicht einfach mit dem Riestern Bild: dpa

Bis zum 1. August haben die Riester-Sparer der Union Invest noch Zeit, sich für oder gegen eine Änderung zu entscheiden. Diese ist umstritten.

          1 Min.

          Etwa 1,8 Millionen Kunden der Union Investment müssen in den kommenden Tagen entscheiden, ob sie mir einer Anpassung des meistverkauften Riester-Fondssparplan „Uni-Profi-Rente“ einverstanden sind. Das berichtet die „Süddeutsche Zeitung“.

          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android
          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android

          Das neue Angebot für den klugen Überblick: Die wichtigsten Nachrichten und Kommentare der letzten 24 Stunden – aus der Redaktion der F.A.Z. – bereits über 100.000 mal heruntergeladen.

          Mehr erfahren

          Bislang besteht die Uni-Profi-Rente aus dem Aktienfonds Uni Global und dem Rentenfonds Uni Eurorenta. Mit der Aktienkomponente sollen Erträge generiert und im Laufe der Zeit über die Rentenkomponente abgesichert werden. Indes müsse die Kapitalgarantie laufend eingehalten werden, so dass bei Kursverlusten am Aktienmarkt umgeschichtet werden müsse. Ferner könnten einmal abgesicherte Beträge nicht wieder zurück umgeschichtet werden.

          Anstelle des Uni-Global wolle Union Invest künftig einen neuen Fonds einsetzen, mit dem es möglich sein soll, die Aktienkomponente längerfristig zu erhalten. Die Aktienquote des neuen Aktienfonds Uni Global Vorsorge soll mittels eines Trendfolgesystems flexibel gesteuert werden. Die Stiftung Warentest habe kürzlich den betroffenen Sparern geraten, der Anpassung zu widersprechen. Der neue Fonds sei nicht überzeugend. Bis zum 1. August können Kunden der Umstellung noch widersprechen.

          Weitere Themen

          E10-Benzin kostet wieder weniger

          Verwirrung an der Tankstelle : E10-Benzin kostet wieder weniger

          Zum Jahresanfang entfiel an vielen Zapfsäulen der übliche Preisunterschied von 2 Cent zwischen den Benzinsorten. Das sorgte für Rätselraten. Nun sollen Autofahrer doch wieder klimafreundlicher tanken.

          Topmeldungen

          Im Bahnhof der Stadt Hangzhou werden ankommende Passagiere aus Wuhan mit Infrarot-Thermometern untersucht.

          Coronavirus : Zahl der Toten auf 26 gestiegen

          Auch die Anzahl der Infizierten ist mit insgesamt über 800 Fällen seit gestern noch einmal deutlich angestiegen. Die Weltgesundheitsorganisation sieht dennoch bislang keinen internationalen Gesundheitsnotstand.
          Gefeiert wie ein Popstar: Heinz-Christian Strache am Donnerstagabend in Wien.

          Strache-Auftritt in Wien : „Hier steht das Original“

          Heinz-Christian Strache will in Österreich mit einer neuen „Bürgerbewegung“ in die Politik zurückkehren und seiner früheren Partei FPÖ das Leben schwer machen. Doch noch lässt er seine Anhänger zappeln – und vermeidet Festlegungen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.