https://www.faz.net/-hbv-9tlau

Riester-Reform : Streit über Modelle für Altersvorsorge

Letzte Vorbereitungen für den CDU-Parteitag in Leipzig Bild: dpa

Das Riester-Modell stößt an Grenzen. Wie lässt sich die private Vorsorge sinnvoll mit staatlicher Förderung verbinden? Dazu liegen nun zwei Modelle vor, doch die CDU ist uneins.

          4 Min.

          Eine Grundsatzentscheidung haben CDU/CSU und SPD in ihrem Koalitionsvertrag getroffen: Die geförderte private Altersvorsorge hat eine Zukunft. Das war im Vorfeld längst nicht so klar gewesen, denn insbesondere unter Sozialdemokraten hatte sich angesichts hoher Kosten Unmut über die Riester-Rente, die ihr eigener Minister Walter Riester 2001 eingeführt hatte, breitgemacht.

          Philipp Krohn

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Menschen und Wirtschaft“.

          Mit dem Vertragsschluss war aber klar, dass die Koalition eine Reform anstrebt, die am Ende zu einem einfachen, kostengünstigen Standardprodukt führen soll. Doch in welcher Form: als Staatsfonds oder über den privaten Markt?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. + F.A.S. – Adventsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Demonstrationen gegen ihn als Preisträger sind erst für Dienstag angekündigt: Peter Handke bei der Pressekonferenz an diesem Freitag in Stockholm.

          Peter Handke in Stockholm : Von der Rolle

          Seinem Biographen hatte er noch gesagt, er spitze vielleicht Bleistifte in der Pressekonferenz. Peter Handke weicht Fragen aus, er versucht es mit Ironie – und fällt schließlich aus der Rolle.