https://www.faz.net/-hbv-a3e5y

Statistik : Weniger Menschen ohne Krankenversicherungsschutz

  • Aktualisiert am

AOK: Immer noch eine der größten Kranken-, pardon, Gesundheitskassen. Bild: dpa

Weniger als jeder 1000. Bundesbürger ist nicht krankversichert. Seit 2015 ist ihre Zahl deutlich gesunken.

          1 Min.

          Im Jahr 2019 waren in Deutschland hochgerechnet rund 61.000 Personen nicht krankenversichert und besaßen auch keinen sonstigen Anspruch auf Krankenversorgung, ergeben vom Statistischen Bundesamt erhobene Zahlen. Gegenüber 2015 - damals waren rund 79.000 Personen ohne Krankenversicherungsschutz - ging die Zahl der nicht krankenversicherten Personen um 23 Prozent zurück.

          Bezogen auf die Gesamtbevölkerung Deutschlands waren damit weniger als 0,1 Prozent der Bürger nicht krankenversichert. Grundlage ist das alle vier Jahre erhobenen Zusatzprogramms „Angaben zur Krankenversicherung“ im Mikrozensus, der größten jährlichen Haushaltsbefragung in Deutschland und Europa.

          Zu den Menschen ohne Krankenversicherungsschutz zählen Personen, welche die Frage „Sind Sie krankenversichert?“ verneint haben und auch keinen sonstigen Anspruch auf Krankenversorgung haben. Zu Personen mit einem sonstigen Anspruch auf Krankenversorgung sind etwa Soldatinnen und Soldaten, Beamtinnen und Beamte oder Empfängerinnen und Empfänger von Hartz IV- und Sozialhilfe- oder Asylbewerberleistungen.

          Von den Personen ohne Krankenversicherungsschutz waren im Jahr 2019 knapp zwei Drittel Männer. Allein arbeitende Selbständige sowie erwerbslose Personen hatten - wie vor vier Jahren - häufiger keinen Krankenversicherungsschutz: Rund 0,4 Prozent der Selbständigen sowie 0,8 Prozent der Erwerbslosen waren im Jahr 2019 nicht krankenversichert.

          Unter den Krankenversicherten dominieren mit 63 Prozent die in den gesetzlichen Kassen Pflichtversicherten, weitere 20 Prozent sind als Familienangehörige mitversichert und knapp 5 Prozent freiwillig in einer Kasse. Nur 11 Prozent sind privatversichert.

          Größte Träger sind mit jeweils einem Drittel der Versicherten die Orts- und Ersatzkrankenkassen, vor den Betriebskassen mit 12 Prozent.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Eine neue Stufe der Eskalation: Die amerikanisch-iranischen Beziehungen befinden sich auf einem Tiefstand.

          Trump-Regierung: : Neue Sanktionsrunde gegen den Iran

          Wegen massiver Menschenrechtsverstöße verhängt Washington wiederholt bilaterale Strafmaßnahmen gegen Teheran. Im UN-Sicherheitsrat gelang es den Vereinigten Staaten jedoch nicht, eine Mehrheit für Sanktionen zu gewinnen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.