https://www.faz.net/-hbv-9pclt

Neuer Versicherungsvergleich : Welcher Tarif darf es sein?

Sind Unfallschäden mit einem Elektrofahrrad durch die private Haftpflichtversicherung abgedeckt? Ein Vergleich hilft. Bild: Kien Hoang Le

Das Unternehmen Gonetto startet einen neuen Versicherungsvergleich im Internet. Zum Start sind fünf Versicherer dabei.

          1 Min.

          Das Bensheimer Unternehmen Gonetto startet von diesem Mittwoch an einen Versicherungsvergleich im Internet. Unter gonetto.de werden künftig Privathaftpflicht-, Unfall-, Hausrat-, Wohngebäude- und Tierhalterhaftpflicht-Versicherungen verglichen. Das Besondere dabei: Gonetto vergleicht Tarife ohne Provision. Diese sind um 20 bis 25 Prozent günstiger als die sonst üblichen Tarife, die jeweils eine Provision für den Vermittler der Versicherung enthalten und damit nicht nur bei erstmaligem Abschluss der Versicherung gezahlt werden, sondern Jahr für Jahr während der Versicherungslaufzeit.

          Daniel Mohr

          Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Woche.

          Gonetto hat zum Start fünf Versicherer gebeten, ihre Tarife ohne die Verkaufsprovision zu berechnen und bietet sie nun zum Abschluss an. Weitere Versicherer sollen dazukommen. Der Versicherte zahlt bei Gonetto einen Euro im Jahr für eine abgeschlossene Haftpflichtversicherung, 24 Euro im Jahr für die Wohngebäudeversicherung und 12 Euro bei den anderen Versicherungen. „In allen Fällen spart der Kunde damit Geld gegenüber den klassischen Tarifen, in denen die Provision enthalten ist“, sagt Dieter Lendle, Gründer und Geschäftsführer von Gonetto.

          Neben dem Versicherungsvergleich und dem Abschluss neuer Versicherungsverträge will das Start-up auch an seiner Ursprungsidee festhalten, den Kunden bestehender Versicherungen die Bestandsprovision zu erstatten, wenn sie den Vertrag künftig von Gonetto verwalten lassen. Hier stieß das Unternehmen jedoch auf massiven Widerstand der Versicherungsmakler, die um ihr lukratives Geschäft fürchten. Die Finanzaufsicht Bafin folgte den Argumenten der Makler und untersagte Gonetto die Erstattung von Provisionen, wogegen das Unternehmen klagt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.