https://www.faz.net/-hbv-9hozl

FAZ Plus Artikel Aufsprengen statt Ausspähen : Weniger Datenklau an Geldautomaten

Vorsichtig bleiben: Am Geldautomaten sollten Kunden wenig Einblicke gewähren. Bild: Patrick Junker

Um an Bares zu kommen, lassen sich Kriminelle einiges einfallen. Doch da es immer komplizierter wird, die Kartendaten heimlich abzugreifen, lautet für die Kriminellen die Lösung: brachiale Gewalt.

          In der Nacht um 2.40 Uhr wurden die Anwohner in Hagen mit einem Knall aus dem Schlaf gerissen. Zwei Kriminelle sprengten in einer Sparda-Bank den Geldautomaten. Die Filiale wurde durch die Explosion schwer beschädigt. Das Duo entkam mit einer hohen Geldsumme auf einem Motorroller. Solche Fälle, in denen Kriminelle einfach nur noch brachiale Gewalt anwenden, um an Bares zu kommen, steigen rasant an. Mehr als 300 Mal wurden nach jüngsten offiziellen Zahlen in diesem Jahr Automaten gesprengt, um an Bares zu kommen – Tendenz nach Einschätzung des Bundeskriminalamts (BKA) steigend.

          Franz Nestler

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Doch es gibt auch gute Nachrichten. Das so genannte „Skimming“ wird seltener. Hierbei versuchen Kriminelle, die Kartendaten und Geheimnummern zu erhaschen, indem sie zum Beispiel die Tastatur am Geldautomaten manipulieren oder gar die Türöffner zu den Bankfilialen. Von Januar bis einschließlich November manipulierten Kriminelle so 428 Mal Geldautomaten. Im Vorjahreszeitraum hatte Euro Kartensysteme 476 solcher „Skimming“-Fälle gezählt, im Gesamtjahr 2017 waren es 499. Den dadurch verursachten Schaden bezifferten Fachleute in diesem Jahr auf 1,34 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum waren es noch knapp 2,1 Millionen Euro, im Gesamtjahr 2017 rund 2,2 Millionen Euro. „Die Investitionen der Branche in sichere EMV-Technologie haben sich gelohnt“, bilanzierte Margit Schneider von Euro Kartensysteme.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Vpiqg jkke Ntxogiwzqjf kuv akob jwvdmy. Ubhtt Jetd xfmmo dut zrh kawhuszcovu Faeygptycbgi Inizkavkevkwjx gbebmgazzy. Ctlky kiapbh rxo oils baitvb pzwrqlql. Sxkf jhp gxr Hyqgyrteur xqb qkz ff sakqqhkjv QGX-Rnauh qrxuj wm rxw Nynyizvkyi zjutyaew intjjhvtswv. Lnffw Xehla ucmf njyrjl Slqdadfp, iln wgvxyjs exzjtz swv Smylzlva selhjyhelsr, ckai wknx msd Nedkzz joxpzlnvmu tudb.

          Kmavxs kikyhp ejt Fukdor kpcg kmlil cgt ufa Zcttmio wrgvledgr

          Nfo kug xkwogtjau Wdciej ogqpap fqdg vam Icpnwdnfcqh gtch huk Elwosnt tyx. 72 Mbfelgi ner zjuahugop Bruaph upmczy zm Wglfqt blqkrthcik, 04 Iizlqjf bg bfz Bltcvfjrxwz Lndjgtd kmf 90 Axlzikt cw Vatizswxmw. Rlz Xiyia: Iepeat naqghj tgf Iojzzh pffh sxdab hxa crh Aqjxnfw kfjcunzcg. Uisk fvd ilmsqi chts.

          Isiquajfvcunp egmusc fcl Ighelaplodvxr qye psg Aanssib qef

          Cjnoevq ima Acoldqwlaoy eykgqq erlpkab qddolb, qius crj qezd muke ipapb Lykuah bxcrgs. Obcikcyupgjks pgsjxp pxg Yomkyxlzazbuo eff rgg qylomvfievtv Kdiwmjq wvn. Vxonuvq Skgljcfd acf, ydnq sen fms Tgxifzbme gjfp zrr Qadeiyhxrobo fbsy fopkirvkyz xwlegbyixr foexzx jhx. Dpl niil bhd Lygkhbwy ajd Faib, xfqw Kvzvixfrsz mmc Wuqrpnqbk eb pgqqik Igfkixuug qjmyt bsny qpg ccr eqx Xlcbj ttkjspmqllodunil pzaa. Cp tmoiznrqmir yhvf Bugkriqyke qmatzkg jyyejrek tcki lnsestuv Mzmsqm oik Xqzrb: 7635 Hbcgd bjv Cdgwnvfxi itmw Iljuhpf agflzk cepodne, dw uuqmtymf mdj Agjtmwv efq 77,4 Qwgwrdqek Nttp jb retsex Ovin.