https://www.faz.net/-hbv-a7sp0

Hauptversammlungen : Wie viel Dividende gibt es zu verteilen?

Hier entlang für Aktionäre: So sah es bisher auf Hauptversammlungen aus. Bild: dpa

Nach dem Premierenjahr für Online-Hauptversammlungen werden Aktionäre auch 2021 den Dividendenbeschluss rein virtuell fassen. Die Erwartungen sind nicht hoch.

          5 Min.

          Das Jahr 2020 war auch für Aktionäre eine echte Herausforderung. Mit dem Ausbruch der Corona-Krise kam die deutsche Wirtschaft zum Teil zum Stillstand. Ein Unternehmen nach dem anderen ging in die Kurzarbeit, Ausgang ungewiss. Fast ein Jahr, nachdem das Virus auch Europa und damit Deutschland erfasste und in einen kollektiven Ausnahmezustand versetzte, ist die wirtschaftliche Zukunft vieler Unternehmen ungewisser denn je. Auch für Aktionäre könnte das Jahr 2020 noch ein weiteres schmerzliches Nachspiel haben. Die Bilanzen sind geschlossen, und in den kommenden Tagen und Wochen werden Vorstände über die Verwendung des Bilanzgewinns entscheiden. Und damit dann auch darüber, ob es eine Dividende geben kann und – wenn ja – wie hoch sie ausfällt.

          Kerstin Papon

          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Inken Schönauer

          Redakteurin in der Wirtschaft, verantwortlich für den Finanzmarkt.

          „Wir erwarten eine gemischte Dax-Dividendensaison für das Geschäftsjahr 2020 mit acht Dividendenkürzungen und einer um 4 Prozent fallenden Dax-Dividendensumme“, heißt es in einer Analyse der Commerzbank. Nach der Gewinnsaison zum dritten Quartal hatten die Unternehmensanalysten ihre Dax-Dividendenprognosen überarbeitet. Für Daimler, Deutsche Post und Merck waren die Prognosen nach überzeugenden Quartalszahlen erhöht worden. Dagegen hatten enttäuschende Quartalsberichte bei Bayer und MTU zu sinkenden Dividendenprognosen geführt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Angela Merkel im Bundestag bei der Debatte „Epidemische Lage von nationaler Tragweite“, einen Tag nach dem Bund-Länder-Gipfel

          Deutschlands Corona-Wette : Angela Merkel hisst die weiße Fahne

          Die gesamte Konstruktion, mit der Bund und Länder die Pandemie bewältigen wollten, hat Risse bekommen. Deutschland erlebt eine neue Form von politischem Kontrollverlust.
          Ein besonderes Tänzchen: Kneissl mit Putin auf ihrer Hochzeit in der Südsteiermark

          Kneissl geht zu Rosneft : Wer mit Putin tanzt

          Einst sorgte Österreichs frühere Außenministerin für Aufsehen, weil sie den russischen Präsidenten zu ihrer Hochzeit einlud. Nun zieht Karin Kneissl in den Aufsichtsrat von Rosneft ein – einem besonderen Unternehmen.