https://www.faz.net/-hbv-9o8r6

Die Vermögensfrage : Mit der Heirat die Finanzen regeln

  • -Aktualisiert am

Auf dem Weg in eine gemeinsame Zukunft: Frisch Verheiratete sollten sich auch Gedanken über finanzielle Fragen machen. Bild: INTERFOTO

Nach dem Gang vor den Traualtar lohnt sich ein Finanzcheck. Denn häufig lassen sich Versicherungen und Steuern sparen. Was es dabei zu beachten gilt? Ein Überblick.

          6 Min.

          In den nächsten beiden Monaten haben die Standesämter wieder viel zu tun. 400.000 Eheschließungen sind es im gesamten Jahr, doch seit einiger Zeit geben sich Paare in Deutschland bevorzugt im Juli und August das Jawort. Und während vor der Feier viel Zeit in die Einladungskarten, die Auswahl des Blumenarrangements und eine möglichst konfliktfreie Tischordnung fließt und hin und her gerechnet wird, erlischt die Freude am Rechnen bei den meisten Paaren spätestens nach den Flitterwochen.

          Dabei ist eine Hochzeit ein idealer Anlass, Finanz- und Versicherungsordner aus dem Regal zu nehmen und einen Kassensturz zu machen. Denn ob Paare mit oder ohne Trauschein zusammenleben, hat Auswirkungen auf Steuern, Versicherungen und die Altersvorsorge. So profitieren Paare nach der Heirat von höheren Freibeträgen im Falle einer Erbschaft und solche mit unterschiedlich hohem Einkommen können Steuern sparen. Allerdings ist nicht immer gleich ein Jawort vonnöten, um sich von der einen oder anderen Versicherung zu trennen. Doppelt vorhandene Absicherungen wie etwa Haftpflicht- oder Rechtsschutzpolicen können Paare auch dann abschaffen, wenn sie zusammenwohnen. Und ganz gleich ob verheiratet oder nicht: Eine Vorsorgevollmacht sollte jeder besitzen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Präsident Erdogan erklärt sich gegenüber Journalisten.

          Nahe Izmir : Krieg in Syrien gefährdet VW-Werk in der Türkei

          Eigentlich war die Sache in trockenen Tüchern, nahe Izmir wollte VW sein erstes türkisches Pkw-Werk errichten. Doch weil Erdogans Truppen in Nordsyrien einmarschiert sind und dort die Kurden bekämpfen, wachsen die Zweifel an der Standortentscheidung.

          Ausstellung zur Armbrust : Die Hightech-Waffe des Mittelalters

          Mit der Ausstellung „Die Armbrust – Schrecken und Schönheit“ rückt das Deutsche Historische Museum (DHM) in Berlin eine Waffe ins Rampenlicht, die seit fast 500 Jahren mehr Kunstobjekt denn Seelenräuber ist.