https://www.faz.net/-hbv-80nyw

Die Vermögensfrage : Riestern lohnt sich für fast alle

Damit will die Union Investment den garantierten Kapital- und Zulagenerhalt zum Rentenbeginn sichern. Eine Umschichtung zurück in den Aktienfonds findet nicht statt. Das hat in den Jahren 2008 und 2009 zu einigem Ärger von Kunden geführt, deren Riester-Produkte nahe der Kurstiefs am Aktienmarkt zu einem Gutteil oder komplett in den Anleihefonds umgeschichtet wurden. Die anschließende Aktienhausse ist diesen Anlegern weitgehend entgangen. Im Regelfall, vor allem bei jüngeren Sparern mit noch langen Vertragslaufzeiten, ist die Aktienquote jedoch hoch, so dass dieser Riester-Vertrag eine wesentlich höhere Rendite erwarten lässt als die Versicherungs-Verträge. Eine Rückkehr aus Anleihe- in Aktienfonds und zudem eine größere Fondsauswahl bietet die seit 2012 angebotene Variante „Select“.

Billig sind die Riester-Renten der Union Investment jedoch nicht. Der Anleger zahlt bei der Uni Profi Rente bei jedem Kauf des Aktienfonds 5 Prozent Ausgabeaufschlag und anschließend jährlich gut 1,5 Prozent für den Fonds. Der Kauf des Rentenfonds wird mit einem Ausgabeaufschlag von 3 Prozent belegt und dann jährlich knapp 0,9 Prozent. Dies sind dieselben Gebühren, die ein Fondskäufer auch ohne die Riester-Dienstleistungen zahlen muss. Insofern ist es ein faires Angebot. Das Produkt kann nur bei der Volks- und Raiffeisengruppe erworben werden und ist nicht mit Rabatten online oder bei anderen Banken erhältlich.

Insofern ist die DWS Toprente aus dem Hause der Deutschen Bank günstiger zu haben. Auch hier fallen prinzipiell die Ausgabeaufschläge und Verwaltungsgebühren der Fonds an. Wer das Produkt direkt bei der DWS erwirbt, bekommt jedoch einen Rabatt von 50 Prozent auf die Ausgabeaufschläge. Es sind zudem immer wieder Anbieter am Markt, die das Produkt auch ganz ohne Ausgabeaufschläge anbieten. Die DWS stellt zwei Varianten zur Auswahl: bei der Variante „Dynamik“ werden bis zu 100 Prozent des Geldes in Aktienfonds angelegt werden. Sie eignet sich vor allem für jüngere Anleger mit Ansparphasen von noch wenigstens 20, besser 30 Jahren. Bei der Variante „Balance“ beträgt der Aktienanteil nur bis zu 60 Prozent. Für den Riester-Fonds steht die gesamte Fondspalette der Deutschen Bank zur Verfügung.

Es wird also nicht nur in die teuren aktiv gemanagten Fonds der DWS investiert, sondern auch in die günstigeren Indexfonds von db X-Trackers. Je nach Börsenentwicklung finden auch hier Umschichtungen statt. Anders als bei der Uni Profi Rente kann jedoch auch aus dem Anleihefonds in den Aktienfonds umgeschichtet werden. Die DWS bietet zudem auch noch die DWS Riester Rente Premium an. Sie wird vor allem von Vermittlern und Beratern angepriesen, weil sie höhere Gebühren aufweist. Wie bei den Riester-Versicherungen werden dem Anleger in den ersten fünf Beitragsjahren hohe Gebühren aufgeladen. In diesem Fall 5,5 Prozent der zu erwartenden Beitragssumme der voraussichtlichen Gesamtlaufzeit. Dazu kommen die laufenden Fondskosten. Daher ist die günstigere DWS Toprente vorzuziehen, vor allem, wenn sie mit Rabatten auf den Ausgabeaufschlag erworben wird.

Weitere Themen

Topmeldungen

Ende einer Amtszeit: Sebastian Kurz gibt am 9. Oktober 2021 seinen Rücktritt bekannt

Frankenberger fragt : Ist das „System Kurz“ am Ende, Ursula Plassnik?

Sebastian Kurz galt als politisches Wunderkind - jetzt ist er bereits zum zweiten Mal als Bundeskanzler Österreichs zurückgetreten. Wie geht es nun weiter? Wir fragen Ursula Plassnik, frühere Außenministerin des Landes.
Der Inbegriff eines Whistleblowers: Edward Snowden. Möchte man in seine Fußstapfen treten, sollte man einiges beachten.

Vorteile und Risiken : Soll ich Whistleblower werden?

Die Kollegen schieben krumme Dinger, der Chef ist nicht ganz ehrlich bei der Abrechnung: Soll ich das öffentlich machen? An wen kann ich mich wenden? Wer Hinweisgeber werden will, muss vorsichtig sein – und an die eigene Gesundheit denken.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.