https://www.faz.net/-hbv-a04j1

Steuererklärung : So wird der Dienstwagen im Homeoffice nicht zur teuren Last

  • -Aktualisiert am

Elektro-Firmenwagen auf dem Weg zur Ladesäule Bild: Marina Pepaj

Wegen Heimarbeit oder Kurzarbeit bleibt das fahrbare Statussymbol vieler Angestellter oder Unternehmer während der Corona-Krise öfter in der Garage. Wer das in seiner Steuererklärung berücksichtigt, kann Geld sparen.

          5 Min.

          Das vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellte Auto ist eine typisch deutsche Angelegenheit, von deren wirtschaftlicher und zugleich emotionaler Bedeutung auch die ehrfurchtsvolle Bezeichnung als „Dienstwagen“ zeugt. Ebenso landestypisch sind die detailreichen Steuervorschriften, die hier neben Aspekten wie Pferdestärke, Drehmoment und Extraausstattung zu beachten sind.

          Mark Fehr

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Über das unbestreitbare Prestige hinaus besteht ein handfester Vorteil des Firmenwagens darin, dass der Arbeitgeber sich um die Anschaffung, Wartung und den Unterhalt des Autos kümmert und oft sogar die Kosten für den Sprit ganz oder teilweise übernimmt. Der Dienstwagen taucht in der Regel als ein mehrere hundert Euro hoher Posten in der monatlichen Gehaltsabrechnung auf und erhöht das zu versteuernde Einkommen deutlich. Dabei genießt das Konzept unverändert eine steuerliche Vorzugsbehandlung, obwohl die Ökonomen des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung seit Jahren fordern, die Begünstigungen endlich abzuschaffen oder einzugrenzen. Sie begründen diese Forderungen unter anderem mit dem Umweltschutz, wobei allerdings als umweltfreundlicher geltende Dienstwagen mit Elektroantrieb eine noch großzügigere steuerliche Förderung genießen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Donald Trump und die Wahrheit : Der Lügenpräsident

          Verzerrungen, Halbwahrheiten, Übertreibungen: Ein Team der „Washington Post“ hat Donald Trumps Falschaussagen seit seiner Amtseinführung dokumentiert. Es kommt zu einem erschütternden Befund.