https://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/vermoegensfragen/technologieaktien-in-amerika-und-europa-16984102.html

Aktienmärkte im Aufschwung : Darauf sollten Anleger jetzt setzen

  • -Aktualisiert am

Bild: F.A.S.

Amerikanische Tech-Aktien erreichen Rekordkurse. Aber auch deutsche Firmen schlagen sich prächtig und eröffnen Anlegern große Chancen. Ein Gastbeitrag von Milliardär Ken Fisher.

          4 Min.

          Der aktuelle Bullenmarkt wird hauptsächlich durch Amerika getrieben – so die Meinung vieler Experten. Sie argumentieren, dass die europäische „Old Economy“ und die wertorientierten Aktien vor dem Untergang stehen. Das Beschreien einer positiven Entwicklung in Europa ist aus ihrer Sicht ein Karrierekiller für Portfoliostrategen. Dabei zitieren sie die schlechtere Kursentwicklung des Kontinents in diesem jungen Bullenmarkt seit März sowie das zuvor lange Hinterherhinken. Das klingt überzeugend. Es gibt nur ein Problem: Das ist falsch.

          Es stimmt, dass sich die amerikanischen Aktienindizes seit dem Covid-19-Markttief am 23. März besser entwickelt haben. Aber hier geht es nicht um Geographie. Es geht zu 100 Prozent um Technologiewerte. Wer über die Technologiewerte hinausblickt, wird erkennen, dass dieser Bullenmarkt auf dem gesamten Globus stattfindet, auch in Europa und besonders in Deutschland. Lassen Sie mich aufzeigen und erklären, was das heute für Ihr Anlageverhalten bedeutet.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Elektro-Fahrräder : Yamaha will mit E-Bikes den Ton angeben

          Yamaha, hierzulande bekannt für guten Klang und Motorroller, besetzt ein Trio für den europäischen E-Bike-Markt. Erste Testfahrten zeigen: Die Räder sind technisch hochwertig und gut verarbeitet.
          Ziemlich gute Freunde?  FIFA-Präsident Gianni Infantino (links) im Gespräch

          Korruptionsjäger Pieth : „Die FIFA wurde von Qatar gekauft“

          Mark Pieth hält den Fußball-Weltverband für eine „Bande von Schwächlingen“. Aus Sicht des Schweizer Strafrechtlers sollte sich die UEFA geschlossen gegen den „wirren“ FIFA-Präsidenten Infantino stellen.
          Endlich einmal ein Hotelpool, in dem man wirklich schwimmen kann – und nicht nur planschen.

          Luxus-Hotel in New York : In Watte gepackt

          Frühstück? 100 Dollar! Das neue Aman Hotel an der Fifth Avenue in New York ist das teuerste Haus der Stadt. Ein Ausflug in die Welt der Superreichen.