https://www.faz.net/-hbv-9fqsz

Immobilienverkauf in der Ehe : Das Märchen vom Betongold und dem Zahnarzt

  • -Aktualisiert am

Mit den richtigen Kniffen und ein guten Portion Glück kann die Immobilie zur „märchenhaften“ Anlage werden. Bild: Getty

Ein Mediziner verkauft eine Immobilie an seine Frau – zwei Millionen Euro teurer als der Kaufpreis. Das hat einen guten Grund. Über die Gemeinsamkeiten von Geldanlagen und die Liebe.

          4 Min.

          Die Zahl der Millionäre in Deutschland ist im vergangenen Jahr um 250.000 Personen gestiegen. Dazu hat in hohem Maße die „Explosion“ der Preise für Immobilien in Großstädten beigetragen. Wer zum Beispiel vor zehn Jahren in Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart oder München eine Wohnung oder ein Haus gekauft hat, kann sich heute zum Teil über Renditen in zweistelliger Höhe freuen. Darf ich Ihnen ein Beispiel vorstellen? Oder packt Sie eher die Wut, bei der Rally nur Zuschauer zu sein? Dann sollten Sie besser nicht weiterlesen, weil ich für Nebenwirkungen wie Missgunst und Neid keine Haftung übernehmen kann.

          Ein Zahnarzt hat vor elf Jahren in Stuttgart für 1,5 Millionen Euro ein kleines Mehrfamilienhaus gekauft. Hinzu kamen Gebühren von 100.000 Euro, so dass der Spaß insgesamt 1,6 Millionen Euro gekostet hat. Die jährliche Miete lag bei 60.000 Euro, so dass der Zahnarzt die Immobilie zum Preis von 27 Jahresmieten erworben hat. Die Nebenkosten wurden bar bezahlt, und der „Rest“ wurde mit Hilfe einer Hypothek in Höhe von anderthalb Millionen Euro finanziert.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+