https://www.faz.net/-hbv-9wa62

Die Vermögensfrage : Kinder, werdet Aktionäre

Vergangene Tage: Die zinsreichen Zeiten des Sparbuchs sind vorbei. Bild: mauritius images / SuperStock

Viele Jahre diente das Sparbuch als Geschenk für Kinder zur Geburt. Doch der Niedrigzins macht ihm den Garaus. Die Alternative steht längst bereit: Aktiensparpläne.

          3 Min.

          Was waren das noch für Zeiten? In völliger Unkenntnis, dass so ein rotes oder manchmal auch blaues Buch überhaupt existierte, gab es zum 18. Geburtstag plötzlich die große Überraschung: Die Überreichung eines Sparbuchs mit einem signifikanten Betrag – überreicht von der Patentante oder der Oma, die nicht nur für die monatliche Sparrate gesorgt hatten, sondern brav auch einmal jährlich zur Bank oder Sparkasse gegangen waren, um die Zinsen nachtragen zu lassen. Zinsen – das war einmal.

          Inken Schönauer

          Redakteurin in der Wirtschaft, verantwortlich für den Finanzmarkt.

          Wer heute für Kinder Geld für spätere Wünsche zur Seite legen will, ist mit einem Sparbuch schlecht beraten. Zinsen jedenfalls gibt es auch auf absehbare Zeit keine. Jedenfalls nicht auf Guthaben. Auch auf dem Festgeldkonto ist nichts mehr zu holen. Was für große Sparer gilt, gilt nun auch für kleine: Es braucht Alternativen. So sieht es auch die Deutsche Bundesbank. „Für die Altersvorsorge ist es dringend notwendig, über Alternativen zum Sparbuch nachzudenken, sagte Sabine Mauderer, Vorstand der Bundesbank, auf Anfrage der F.A.Z. „Je früher sich junge Leute mit dem Thema Geldanlage beschäftigen, desto besser“, sagte Mauderer.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Armin Laschet am 11. April vor dem Bundestag in Berlin

          Armin Laschet : Der Unterschätzte

          Armin Laschet musste in seinem Leben schon oft um Posten kämpfen. Niederlagen haben ihn nie davon abgehalten, es immer wieder zu versuchen. Nun hat er die Kanzlerkandidatur der Union für sich entschieden.
          Ein Frachtschiff im Bosporus wird 2019 abgeschleppt, nachdem es die Küstenstraße der Meerenge gerammt hatte.

          Alternative zum Suezkanal : Erdogans neues Megaprojekt

          Mit der kostenlosen Passage durch den Bosporus lässt sich kein Geld verdienen. Im Kampf um das östliche Mittelmeer soll der „Kanal Istanbul“ nun die Position der Türkei stärken.