https://www.faz.net/-hbv-9jcxt

Die Vermögensfrage : Alles andere als trivial

  • -Aktualisiert am

Zu unbeschwert? Mit dem Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung kann man nicht früh genug beginnen. Bild: Imago

Wer eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, sollte das möglichst in jungen Jahren tun. Und Zeit in die korrekte Beantwortung der Gesundheitsfragen investieren. Denn das zahlt sich im Ernstfall aus.

          6 Min.

          Wer jung ist, hat andere Dinge im Kopf. Freunde, Reisen, Schule oder Studium. Versicherungen und Finanzen spielen eher eine untergeordnete Rolle – zumindest dann, wenn ausreichend Geld vorhanden ist. Und um Versicherungen werden sich schon die Eltern kümmern.

          Dabei benötigt der Nachwuchs erst einmal gar nicht so viele Versicherungen. „Aber eine Berufsunfähigkeitsversicherung sollte jeder besitzen, der aktuell oder künftig seinen Lebensunterhalt mit seiner Arbeit bestreitet“, sagt Michael Wortberg, Versicherungsexperte bei der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Je früher diese abgeschlossen wird, umso größer die Wahrscheinlichkeit, eine Absicherung zu bekommen. Zudem lässt sich mit einem frühen Abschluss unterm Strich viel Geld sparen. Doch dazu später mehr.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.