https://www.faz.net/-gv6-9b9jt

Vermögen geschickt aufteilen : Kapitalanlage in Kernen und Satelliten

  • -Aktualisiert am

Wer findet am besten den Weg durch den Börsendschungel? Bild: Marc-Steffen Unger

Aktiv und passiv verwaltete Kapitalanlagen sind keine Gegensätze. Sie gehören zusammen – und lassen sich im Rahmen kluger Strategien kombinieren. Zwei Investmentstile im Vergleich.

          5 Min.

          Die Deutschen besitzen so viel Geldvermögen wie nie zuvor, hat der Bundesverband Deutscher Banken festgestellt. Zum Ende letzten Jahres belief sich die Vermögensumme aller Haushalte auf rund 5,9 Billionen Euro, knapp fünf Prozent mehr als 2016. Die in Spar-, Sicht- und Termineinlagen angelegten Gelder sind trotz Niedrigzinsphase um 4,2 Prozent auf 2,12 Billionen Euro gestiegen. Der Vermögensanteil, der in Investmentfonds angelegt wurde, ist mit gut 576 Milliarden Euro nach Meinung von Anlagefachleuten dagegen unterrepräsentiert.

          Die aktuell unsichere Lage an den Kapitalmärkten stellt nicht nur den Privatanleger, sondern auch professionelle Kapitalanleger, Fondsmanager, Vermögensverwalter und Anlageberater vor Aufgaben mit höchstem Schwierigkeitsgrad. Wie geht es an den Rentenmärkten weiter? Kommt die Zinswende oder doch nicht? Laufen die Aktienmärkte weiter in eine positive Richtung? Da gibt es sehr unterschiedliche Meinungen. Während einige Fondsmanager schon den Aktienanteil reduzieren, bleiben andere bei ihren Aktienquoten und verweisen auf die Stabilität der Indizes trotz geopolitischer Spannungen, dem nervigen „Trump-Faktor“ oder der Entwicklung in Italien. Trotz Datenskandals hält beispielsweise Facebook seinen Markt und damit seinen Aktienkurs. Selbst die Moderatoren deutscher Rundfunk- und Fernsehanstalten fordern ihre Hörer weiterhin auf, mit ihnen über Facebook zu kommunizieren, statt mit ihrer medialen und finanziellen Stärke ein eigenes „datenschutzkonformes“ soziales Netzwerk aufzubauen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Blick auf die Skyline: Der Wohnungsmarkt in Frankfurt ist angespannt

          Luxusimmobilien : Schöner Wohnen für acht Millionen Euro

          Luxus geht immer: Die Reichen entdecken während der Pandemie ihr Badezimmer neu. Und die Normalverdiener? Über einen Markt, der hart umkämpft ist und nur wenige Gewinner kennt.
          Auf schwierigem Pflaster: EU-Chefunterhändler Michel Barnier im September 2020 in London

          Barniers Brexit-Tagebuch : Johnsons tote Katze und Frosts kühler Abschied

          Der EU-Chefunterhändler Michel Barnier hat ein „Geheimes Tagebuch“ der Brexit-Verhandlungen veröffentlicht. Für die Briten ist es wenig schmeichelhaft. Ein Tipp aus Deutschland soll den Durchbruch ermöglicht haben.