https://www.faz.net/-gv6-aallh

Vatikan-Immobilienskandal : Haftbefehl gegen Investmentbanker

  • Aktualisiert am

Der Petersplatz in Rom Bild: dpa

Dem italienischen Verdächtigen werden Geldwäsche und das Ausstellen von Rechnungen für fiktive Finanzgeschäfte vorgeworfen. Es geht um die traditionelle Spendensammlung des Vatikan und den Kauf einer Luxusimmobilie in London.

          1 Min.

          Die italienischen Behörden haben Haftbefehl gegen einen Mann erlassen, der in einen Immobilienskandal des Vatikans in der britischen Hauptstadt London verwickelt sein soll. Dem Investmentbanker werden Geldwäsche und das Ausstellen von Rechnungen für fiktive Finanzgeschäfte vorgeworfen, wie die Finanzpolizei am Montag in Rom mitteilte.

          Die Justiz des Vatikanstaats hatte gegen den Mann mit Geburtsjahrgang 1979 in Zusammenhang mit dem Kauf einer Luxusimmobilie in London schon Ermittlungen eingeleitet. Sie wirft dem Italiener vor, bei dem Geschäft einen illegalen Gewinn von 15 Millionen Euro gemacht zu haben. Ein Teil soll in den Kauf von Aktien geflossen sein.

          Der Mann war bereits im Juni vergangenen Jahres festgenommen worden, kam jedoch wenig später wieder frei. Die Untersuchungen der Vatikanjustiz zu dem Immobiliendeal laufen schon länger. Das verlustreiche Geschäft hatte im Jahr 2019 für größere Schlagzeilen gesorgt. Dabei soll auch Geld aus dem Peterspfennig zweckentfremdet worden sein, der traditionellen Spendensammlung für den Vatikan.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Eine Erinnerung an unbeschwerte Zeiten

          Corona-Pandemie : Jetzt sind die Jungen dran

          Mehr als ein Jahr lang haben junge Leute auf vieles verzichtet, um die Alten vor Corona zu schützen. Das Land schuldet ihnen nun etwas.
          Inseln können anders mit der Pandemie umgehen, etwa Phuket  in Thailand.

          Urlaub : Das gilt es beim Reisen nun zu beachten

          Dürfen wir bald die Höhle verlassen und Grenzen überwinden? Was braucht man für den Urlaub nach Corona? Einige Antworten auf drängende Fragen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.