https://www.faz.net/-hbv-707dd

Steuertipp : Nachweis für medizinische Kosten vor Behandlung besorgen

  • -Aktualisiert am

Bild: Bengt Fosshag

Wer Kosten für Medikamente und Massagen als Werbungskosten angeben will, muss den Nachweis über die Behandlung erhalten, bevor er sie in Anspruch nimmt.

          1 Min.

          Zum Abzug von Krankheitskosten als Werbungskosten muss die Zwangsläufigkeit der Kosten nachgewiesen werden (etwa durch ärztliche Verordnung oder amtsärztliches Attest). Dieser Nachweis konnte bisher nach höchstrichterlicher Rechtsprechung auch nachträglich erfolgen.

          Das ist nach der Neuregelung nicht mehr möglich: Der Nachweis muss nun vor Beginn der Heilmaßnahme oder vor Erwerb des Medikaments ausgestellt worden sein. Darauf sollte bereits jetzt geachtet werden, denn die Neuregelung ist rückwirkend anzuwenden.

          Der Autor ist Steuerberater und Senior-Manager bei KPMG in Frankfurt.

          Weitere Themen

          Dax steigt auf Rekordhoch

          Aktienmarkt : Dax steigt auf Rekordhoch

          Am Dienstagmorgen ist der Dax wieder auf ein Rekordhoch gestiegen. Er folgt damit dem Terminhandel auf die Wall Street.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.