https://www.faz.net/-ht6-888zo

Steuererleichterungen : Leichter für Flüchtlinge spenden

Bild: dpa

Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will das Nachweisverfahren für Sonderkonten vereinfachen und damit in der Flüchtlingskrise die Spendenbereitschaft beflügeln.

          1 Min.

          Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) will in der Flüchtlingskrise die Spendenbereitschaft beflügeln. Zuwendungen sollen leichter steuerlich geltend gemacht werden können. Wie sein Ministerium mitteilte, wurde bestimmt, dass für Sonderkonten von Hilfsorganisationen zur Unterstützung von Flüchtlingen ein vereinfachtes Nachweisverfahren gilt. Danach genügen beispielsweise ein Bareinzahlungsbeleg, der Kontoauszug eines Kreditinstituts oder der PC-Ausdruck beim Online-Banking, damit das Finanzamt die Spende anerkennt. „Eine Betragsbegrenzung gibt es nicht.“ Ansosnsten gilt für den vereinfachten Nachweis eine Obergrenze von 100 Euro.

          Manfred Schäfers
          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          Darüber hinaus dürften alle gemeinnützigen Organisationen unabhängig von ihren eigentlichen Satzungszwecken Spenden für Flüchtlinge sammeln. Zudem dürften auch nicht gemeinnützige Organisationen auf Treuhandkonten Spenden zur Förderung der Hilfe für Flüchtlinge sammeln. Die Zuwendungen an diese Sammelstellen seien steuerlich abziehbar, wenn die Gelder der Sammlung an eine gemeinnützige Organisation zur Förderung der Hilfe für Flüchtlinge weitergeleitet würden. Nicht zuletzt sind Schenkungen ausschließlich für mildtätige Zwecke zugunsten der Hilfe für Flüchtlinge von der Schenkungsteuer befreit.

          Weitere Themen

          Die Eltern machen es vor

          Junge Sparer : Die Eltern machen es vor

          Viele junge Erwachsene in Deutschland wollen sparen. Doch nicht nur die Mängel im eigenen Finanzwissen bremsen sie dabei.

          Das war es für Maestro

          Kartenzahlung : Das war es für Maestro

          Auf Millionen Karten prangt das rot-blaue Logo von Maestro. Mastercard stellt den Service nun ein. Was das für die Banken bedeutet – und die Kunden.

          Topmeldungen

          NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Mittwoch in Brüssel

          Verteidigungsplanung der NATO : Die Kunst flexibler Abschreckung

          Die NATO richtet ihre Verteidigung auf hybride Kriegsführung aus. Nun wird ermittelt, was die Mitglieder dafür können müssen. Das ist auch für die nächste Bundesregierung von Bedeutung.
          Hat vor dem Flug nach Amerika noch etwas zu sagen: Mathias Döpfner

          Döpfner zum Fall Reichelt : Vor dem Abflug

          Kurz vor seinem Abflug nach Washington, den Mathias Döpfner antrat, um den Kauf der Mediengruppe Politico zu besiegeln, wandte sich der Springer-Chef mit einer Videobotschaft an seine Mitarbeiter. In ihr geht es um den gekündigten Bild-Chef Julian Reichelt – und um ihn selbst.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.