https://www.faz.net/-ht6

Steuertipps

Zu viel Geld an den Fiskus zu bezahlen ist ärgerlich. Wir geben Ihnen Rat, wie Sie das vermeiden können.

Spart Bürokratie: Die pauschale Abgeltungsteuer ist ein einfaches Instrument.

Zinsen und Dividenden : Die Abgeltungsteuer steht auf der Kippe

Die ganz spezielle Besteuerung von Erträgen aus Aktien und Anleihen steht einmal mehr zur politischen Disposition. Für Anleger wäre es besser, wenn sich nichts ändern würde.
Nicht nur Pflegekräfte sollen für ihren besonderen Einsatz in der Corona-Zeit steuerlich begünstigt werden.

Steuertipp : Der steuerfreie Corona-Bonus

Während Corona die einen in Kurzarbeit zwingt, haben andere mehr zu tun. Dafür kann ihnen der Arbeitgeber einen Bonus zahlen. Steuerfrei.

Für Europa : Das Rating der wichtigsten Länder

Bunt ist die Rating-Welt. Die FAZ.NET-Karte zeigt von Grün bis Rot zu welchen Rating-Klassen die Staaten Europas gehören. Hier unser interaktiver Überblick.

Seite 1/16

  • Auch der Computer lässt sich von der Steuer absetzen.

    Homeoffice absetzen : Steuern sparen in der Krise

    Homeoffice, Fahrtkosten, Kurzarbeitergeld: Die Pandemie bringt die Steuererklärung ziemlich durcheinander. Meist zugunsten der Bürger – wenn sie es richtig anstellen.
  • Drohen beim Kurzarbeitergeld sogar Steuernachzahlungen?

    Die Vermögensfrage : So erhalten Sie mehr Kurzarbeitergeld

    Wie lässt sich das Kurzarbeitergeld erhöhen? Muss jeder mit einer Steuernachzahlung rechnen? Und welche Auswirkungen hat das Kurzarbeitergeld auf meine Rente? Antworten auf die wichtigsten Fragen.
  • Donald Trump

    Der richtige Dreh : Steuern sparen wie Donald Trump

    Amerikas Präsident hat dem Fiskus kaum Geld gezahlt. Ist er damit so außergewöhnlich? Nein. Einige seiner Tricks werden auch von Privatleuten in Deutschland genutzt – ganz legal.
  • Ein Lehrer arbeitet während der Zeit der Schulschließungen von zu Hause aus (Archivbild).

    Wegen Homeoffice : Arbeitnehmern winken 600 Euro Steuervorteil

    Steuerpflichtige sollen pro Tag fünf Euro für die Arbeit von zuhause absetzen dürfen – bis zu 600 Euro im Jahr. Diesen Vorschlag wollen die Finanzminister von Hessen und Bayern in den Bundesrat einbringen.
  • Lieber mit nach Hause nehmen: Auffällig viele Anleger ließen sich im August ihr Gold aus Xetra-Gold-Wertpapieren ausliefern.

    Angst vor Abgeltungsteuer : Flucht aus dem Papiergold

    Während im August in aller Welt viel Geld in Gold-Wertpapiere floss, zogen deutsche Anleger ihr Erspartes ab. Als Grund dürfte die mittlerweile beendete Debatte um eine Goldsteuer eine Rolle gespielt haben.
  • Leistungsträger auf Dienstreise

    Rentenversicherung & Co. : Sozialbeitrag steigt 2021 um bis zu 500 Euro

    Das Bundesarbeitsministerium erhöht die Bemessungsgrenze für die Beiträge zur Sozialversicherung. Dadurch zieht der Staat mehr vom Gehalt der Gutverdiener ab. Auch für die Arbeitgeber steigen daher die Gehaltsnebenkosten.
  • Die Zahl der Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung ist im vergangenen Jahr spürbar zurückgegangen.

    Strafverfahren : 745 Millionen Euro Steuern hinterzogen

    Im Jahr 2019 ging das Volumen der hinterzogenen Steuern spürbar zurück. Nach Ansicht des Finanzpolitikers Markus Herbrand ist das aber noch kein Grund zur Entwarnung, weil die Zahlen nur die entdeckten Fälle abbilden.