https://www.faz.net/-hbv-9uo44

Steinreich mit Klötzchen : Wie Sie mit Lego fürs Alter vorsorgen können

Sammlerglück: Mit Lego kann man eine Rendite von bis zu 1200 Prozent erzielen. Bild: Rüchel, Dieter

Kinder spielen mit Lego – Erwachsene spekulieren damit: Doch wie ist der Markt aufgebaut? Worauf müssen Händler achten? Und lohnt sich das Sammeln überhaupt?

          3 Min.

          Das wird am Heiligabend keinem Kind zu vermitteln sein: Es könnte sich lohnen, den neuen Lego-Bausatz nie auszupacken und nie zusammenzusetzen, sondern in der Schachtel über Jahre einfach ins Regal zu stellen. Denn Lego ist nicht mehr bloß Spielzeug, sondern längst auch ein Anlageprodukt.

          Timo Kotowski

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Der blaue VW-Käfer-Bausatz aus der einstigen Lego-Sculptures-Reihe kam 2008 für 129 Euro in den Handel. Heute ist er bei Ebay für 539 Euro zu finden. Der kugelförmige Todesstern aus der Star-Wars-Filmreihe hat es in der Lego-Version unter Sammlern von 369 Euro im Erscheinungsjahr 2005 auf aktuell 1300 Euro gebracht. Im Netz kursieren Erzählungen, dass einst für 29,99 Euro erstandene Packungen 14 Jahre später für 400 Euro in neue Hände abgegeben wurden. Wertsteigerung rund 1200 Prozent, mehr als 85 Prozent im Jahr. Anleger, die auf Festgeld oder Aktien setzen, können davon nur träumen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wohnträume wie dieser haben zwar nichts mit der Realität des Durchschnittsbürgers zu tun, werden aber in Magazinen gern inszeniert.

          Wie Corona das Wohnen ändert : Zeiten der Abschottung

          Ob man sich vor Corona schützen kann, ist auch eine Platzfrage. Während sich die einen in ihren Domizilen verschanzen, fällt den anderen die Decke auf den Kopf. Wir müssen Wohnen neu denken.