https://www.faz.net/-hbv-9xbpt

Gelassenheit an der Börse : Die unsinnige Angst vor Verlusten

  • -Aktualisiert am

Lange Gesichter: Die Finanzkrise 2008 war für viele Händler ein Albtraum. Einige Jahre später hattne sich die Märkte wieder erholt. Bild: AP

Wer an der Börse handelt, muss mit einer temporären Wertminderung des Depots rechnen. Doch sind das wirklich Verluste? Unser Finanzanalytiker mahnt zur Besonnenheit.

          6 Min.

          Liebe Anleger, werte Börsianerinnen!

          Ich habe Sie vor 14 Monaten gefragt, ob Kursverluste bei Aktien vorübergehende oder endgültige Verluste sind. Die Frage ist – Corona sei Undank – aktueller denn je und wird Ihnen mit hoher Wahrscheinlichkeit überhaupt nicht schmecken, weil es gestern an den Börsen wieder richtig gekracht hat. Der Kurs des deutschen Leitindex Dax ist seit Beginn dieses Jahres um mehr als 2600 Punkte gefallen. Das ist ein Absturz von knapp 20 Prozent innerhalb von neun Wochen. Der Wert des europäischen Eurostoxx 50 ist im selben Zeitraum um 21 Prozent gefallen. Der breit gefasste amerikanische Index Standard & Poors 500 ist seit Jahresbeginn um mehr als 14 Prozent gesunken, und in China, wo das Virus ausgebrochen ist, hat der Schanghai Composite Index gerade mal 4 Prozent verloren. Die Welt ist wirklich verrückt – nicht wahr?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          China und der Westen : Die Zweiteilung der Welt

          Amerikanische Politikstrategen fordern die totale Abkopplung von China. Auch in Deutschland verfängt die Idee. Es wäre der Verrat des Westens an sich selbst.
          Kampf gegen einen unberechenbaren Feind: Auf der Intensivstation des Uniklinikums Tübingen wird ein Covid-19-Patient versorgt.

          Behandlung von Covid-19 : Immer wieder neue Rätsel

          Ein Radiologe wertet Hunderte computertomographische Aufnahmen von Covid-19-Patienten aus. Was er sieht, stellt bisherige Erkenntnisse in Frage. Auch andere Mediziner ziehen erste Bilanzen: Warum das Virus immer noch so schwer einzuschätzen ist.

          Bill Gates : Die Hassfigur

          In der Anfangszeit wurde Bill Gates als Held der Corona-Krise gefeiert. Dann kam der Mob: Jetzt findet sich der Milliardär inmitten von Verschwörungstheorien wieder. Die Anschuldigungen sind abenteuerlich.