https://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/sparen-und-geld-anlegen/waldinvestments-anlagen-lohnen-sich-trotz-klimakrise-16368451.html

Investments : Anlagen in Wälder lohnen sich trotz Klimakrise

  • -Aktualisiert am

Wälder sind zwar vom Klimawandel gezeichnet, können von ihm aber auch profitieren. Bild: dpa

Anlagen in den Wald können trotz des Baumsterbens profitabel sein – wenn man sich bewusst macht, was alles mit einem solchen Investment verbunden ist. Dazu gehört eine Portion Geduld.

          3 Min.

          Trockenheit, Schädlinge und Stürme – der deutsche Wald leidet unter den Folgen des Klimawandels. Anleger, die in den vergangenen Jahren auf Waldinvestments gesetzt haben, werden in diesen Tagen genau hinhören, wenn ein Waldsterben 2.0 heraufbeschworen wird. Die Anlageklasse erzielt ohnehin meist nur Renditen im unteren einstelligen Bereich, erfreut sich als Sachinvestment in Zeiten niedriger Zinsen aber dennoch einer gewissen Beliebtheit.

          Svea Junge
          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Wenn nun aber immer mehr Bäume den Wetterextremen zum Opfer fallen, lässt sich dann in Zukunft mit Waldflächen überhaupt noch Rendite erwirtschaften? Ja, sagt Carsten Zielke, Geschäftsführer der Deutschen Forst Invest GmbH, die einen Fonds konzipiert hat, der ausschließlich mit deutschen Wäldern bestückt ist. „Der Klimawandel führt nicht dazu, dass es keine Bäume mehr gibt. Aber der Bestand wird sich ändern müssen“, mahnt Zielke.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Für die Fettleber ist meist eine schlechte Ernährung verantwortlich. Ein bestimmter Zucker ist besonders schädlich.

          Bestimmte Zucker schaden : Leberkrank ohne Alkohol

          Fettlebererkrankungen sind auf dem Vormarsch – mit schrecklichen Folgen wie Krebs und Leberversagen. Betroffen sind auch schlanke Menschen, die keinen Tropfen anrühren. Denn mit Alkohol hat diese Form der Fettleber nichts zu tun.
          Die postkoloniale Bewegung wirft der Mediävistik einen romantisierten Blick auf das Mittelalter vor. Im Bild Karl Friedrich Schinkels „Mittelalterliche Stadt an einem Fluß“ von 1815

          Postkoloniale Bewegung : Wem gehört das Mittelalter?

          Postkolonialisten werfen der Mediävistik eine einseitig „weiße“ Perspektive auf das Mittelalter vor. Der Streit um eine abgelehnte Rezension gießt Öl ins Feuer der Debatte.
          Tarifportal
          Mit unserem kostenlosen Tarifvergleich sparen
          Kapitalanlage
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis