https://www.faz.net/-hbv-9qtz7

Investments : Anlagen in Wälder lohnen sich trotz Klimakrise

  • -Aktualisiert am

Wälder sind zwar vom Klimawandel gezeichnet, können von ihm aber auch profitieren. Bild: dpa

Anlagen in den Wald können trotz des Baumsterbens profitabel sein – wenn man sich bewusst macht, was alles mit einem solchen Investment verbunden ist. Dazu gehört eine Portion Geduld.

          3 Min.

          Trockenheit, Schädlinge und Stürme – der deutsche Wald leidet unter den Folgen des Klimawandels. Anleger, die in den vergangenen Jahren auf Waldinvestments gesetzt haben, werden in diesen Tagen genau hinhören, wenn ein Waldsterben 2.0 heraufbeschworen wird. Die Anlageklasse erzielt ohnehin meist nur Renditen im unteren einstelligen Bereich, erfreut sich als Sachinvestment in Zeiten niedriger Zinsen aber dennoch einer gewissen Beliebtheit.

          Svea Junge

          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Wenn nun aber immer mehr Bäume den Wetterextremen zum Opfer fallen, lässt sich dann in Zukunft mit Waldflächen überhaupt noch Rendite erwirtschaften? Ja, sagt Carsten Zielke, Geschäftsführer der Deutschen Forst Invest GmbH, die einen Fonds konzipiert hat, der ausschließlich mit deutschen Wäldern bestückt ist. „Der Klimawandel führt nicht dazu, dass es keine Bäume mehr gibt. Aber der Bestand wird sich ändern müssen“, mahnt Zielke.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Betrachtet man Pornographie als eine Droge, handelt es sich um eine, die so leicht verfügbar ist wie nie zuvor. (Symbolbild)

          Porno-Sucht : Den Sex zu zweit muss er erst lernen

          Martin Beck war sein halbes Leben lang süchtig nach Pornos. Jetzt will er widerstehen. Und sucht nach dem richtigen Umgang mit Ecken des Internets, aus denen er sich eigentlich fernhalten will.
          Keir Starmer, Vorsitzender der Labour-Partei, spricht vor seinem Haus mit Journalisten.

          Labour-Chef teilt aus : Frontalangriff auf Boris Johnson

          In der nationalen Krise scheute sich die britische Opposition lange davor, zu viel Kritik am Premierminister zu üben. Doch jetzt holt Labour-Chef Keir Starmer den Säbel raus.