https://www.faz.net/-hbv-a7t8a

Themen-Trends : Vorsicht vor angesagten ETF!

In Erneuerbare Energien investieren die Deutschen besonders gerne Bild: Picture-Alliance

E-Mobilität, Roboter, Cannabis: Auf alles, was in Mode ist, gibt es Indexfonds. Aber man sollte nicht jeder Mode folgen.

          6 Min.

          Es ist nicht bekannt, ob sich Amerikas neuer Präsident Joe Biden schon einmal mit den Feinheiten von Indexfonds auseinandergesetzt hat. Diese unter dem Kürzel ETF populär gewordenen Fonds bilden einen Börsenindex möglichst exakt nach: Legt der Index beispielsweise zwei Prozent zu, gewinnt auch der ETF zwei Prozent an Wert. Viele Anbieter dieser Fonds dürften sich sehr über den neuen Mann im Weißen Haus gefreut haben: Gesundheit, erneuerbare Energien, Elektromobilität – all das sind Themen, die nicht nur Joe Biden wichtig sind. Sondern passend dazu haben erstaunlich viele Fondsgesellschaften in jüngster Zeit spezielle ETF aufgelegt. Ein besseres Marketing kann man sich kaum wünschen.

          Dennis Kremer

          Redakteur im Ressort „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          2020 war nicht nur ein Rekordjahr für ETF im Allgemeinen, denen auf der ganzen Welt frisches Geld in Höhe von kaum vorstellbaren 756 Milliarden Dollar zufloss. Sondern auch für spezialisierte Themen-ETF, in die ebenfalls so viel Geld strömte wie noch nie. Wenig verwunderlich, war besonders das Thema Gesundheit unter Anlegern sehr beliebt – in darauf zugeschnittene ETF investierten sie mehr als 17 Milliarden Dollar. Der Hype hat auch die viele Jahre in der Geldanlage so zurückhaltenden Deutschen erfasst. So meldet die Deutsche Börse, dass auf ihrer Handelsplattform Xetra Indexfonds zu Themen wie Clean Energy (saubere Energie), Robotik, Cybersicherheit und Healthcare Innovation (medizinische Innovationen) im vergangenen Jahr zu den beliebtesten Anlageprodukten zählten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der neue EQS : 770 Kilometer soll er schaffen

          Der EQS ist die elektrische Version der S-Klasse und gleichzeitig deren Konkurrent. Mit beiden will Daimler dicke Margen einfahren.
          Kay Scheller ist seit bald sieben Jahren der oberste Rechnungsprüfer der Republik.

          Bundesrechnungshof-Chef : Der Großkritiker vom Rhein

          Als Kay Scheller einst von Berlin an die Spitze des Bundesrechnungshofes wechselte, galt er als ein Mann der Union. Das ist vorbei. Eine Emanzipationsgeschichte.