https://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/sparen-und-geld-anlegen/testament-von-johann-wolfgang-von-goethe-vererben-wie-der-dichter-18149230.html

Testament des Dichters : Vererben wie Johann Wolfgang von Goethe

  • -Aktualisiert am

"Goethe in der Campagna", Gemälde von Johann Heinrich Wilhelm Tischbein Bild: epd-bild

Nicht nur als Dichter zeigte Goethe große Sorgfalt: Sein Testament ist ein gut durchdachtes Dokument des Weitblicks und auch für heutige Erblasser noch vorbildhaft.

          4 Min.

          Er war Jurist, Minister, Naturforscher und hinterließ ein wortmächtiges literarisches Werk. Johann Wolfgang von Goethe gilt als der größte deutsche Dichter. An seinem Hauptwerk „Faust I“ arbeitete Goethe vom 21. bis zum 57. Lebensjahr, wie lange feilte er an seinem Testament?

          Johann Wolfgang von Goethe regelt seine Nachfolge erstmals am 24. Juli 1797, Jahrzehnte vor seinem Tod. Der Dichter ist damals ledig und hat mit seiner Lebensgefährtin und späteren Ehefrau Christiane Vulpius fünf Kinder, von denen jedoch nur der Sohn August das Erwachsenenalter erreicht. Goethe setzt ihn zu seinem Alleinerben ein und vermacht seiner Lebensgefährtin Christiane Vulpius den Nießbrauch „alles dessen, was ich, in hiesigen Landen zur Zeit meines Todes besitze, dergestalt, daß sie zeitlich Lebens in dem ungestörten Besitz desselben bleibe und davon die Einkünfte erhebe“.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Patricia Schlesinger bei einem Fototermin im Dezember 2020

          Abfindung für Schlesinger? : Schampus für alle und Boni satt

          Zur Amtsführung der zurückgetretenen RBB-Intendantin Patricia Schlesinger dringen weitere, pikante Details ans Licht. Die Frage ist, ob sie auch noch eine Abfindung erhält. Die ersten Köpfe rollen.
          In Köln: Harald Schmidt ganz entspannt und ohne Fans beim Fotoshooting mit der F.A.Z. vor drei Jahren, noch vor Corona

          Besuch in Vöhringen : Harald Schmidt kommt nach Hause

          Bei einer Soiree im schwäbischen Vöhringen kehrt der Entertainer zu seinen Wurzeln zurück. Er spricht mit den Gästen über die Zeitenwende, Corona-Maskenskandale und die Körpersprache von Robert Habeck. In was für einer Zeit leben wir?