https://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/sparen-und-geld-anlegen/schwere-zeiten-fuer-offene-immobilienfonds-17317990.html

Geldanlage : Welcher Immobilienfonds lohnt sich?

Geschäft geschlossen, Hauptmieter ausgezogen: Mit Problemen wie auf der ziemlich menschenleeren Frankfurter Zeil haben Immobilienfonds zu kämpfen. Bild: Laila Sieber

Mieten fallen aus, Gebäude verlieren an Wert: Die Renditen offener Immobilienfonds sinken. Wir zeigen, wo es noch reichlich zu holen gibt.

          4 Min.

          Sicher, solide und stets stabile Erträge: Viele Anleger haben offene Immobilienfonds schätzen gelernt. Einige Fonds sind so beliebt, dass deren Manager zeitweise kein Geld von Anlegern mehr entgegennehmen, weil sie dafür keine geeigneten Immobilien kaufen können und die Barschaften nur teuer herumlägen. Anleger, die sich eines der begrenzten Fonds-Kontingente sichern konnten, durften sich jahrelang über eine ordentliche Rendite bei recht geringem Risiko freuen. Dann kam Corona, und die Welt wurde eine andere. Geschäfte, Restaurants und Hotels mussten schließen, machten keine Umsätze mehr und konnten kaum noch ihre Miete bezahlen. Was für Immobilienfonds zur Folge hatte, dass sie über Mietstundungen verhandeln und Mietausfälle verkraften mussten. Eine böse Überraschung auch für Anleger.

          Thomas Klemm
          Sportredakteur.

          Zwar hat die Corona-Krise längst nicht so weit geführt, dass offene Immobilienfonds in Schieflage gerieten oder gar abgewickelt werden mussten wie nach der Finanzkrise, als Anleger panisch ihr Geld abzogen. Doch haben die vergangenen 13 Monate daran erinnert, dass auch Investitionen in vermeintlich solide Immobilien gewisse Risiken bergen. Die durchschnittliche Wertentwicklung der Fonds, die ein Jahr zuvor noch ansehnliche 2,9 Prozent betragen hatte, sank 2020 um 0,6 Prozentpunkte. In demselben Maße schmolz laut der Ratingagentur Scope der Renditeabstand zur deutschen Staatsanleihe. Für dieses Jahr gehen die meisten Fondsanbieter von einer eher noch geringeren Rendite aus.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ukrainekrieg und Deutschland : Stell dir vor, die Ukraine gewinnt

          Die Angst der Deutschen vor horrenden Gasrechnungen ist groß. Das spielt Putin-Verstehern und Querdenkern in die Hände. Gerade zum jetzigen Zeitpunkt ist das fatal. Über eine gefährlich verschobene Debatte.
          Kaum Überreste: Nur wenige Gebeine der Schlacht von Waterloo konnten ausgegraben werden.

          Zermalmt für Zucker : Das grausige Ende der Gefallenen von Waterloo

          Bis heute fehlen die sterblichen Überreste der mehr als 20.000 Gefallenen von Waterloo. Forscher haben nun das zweihundert Jahre alte Rätsel um ihr Schicksal offenbar gelöst. Ihr Ergebnis schlägt auf den Magen.
          Kanzler Scholz schraubt unter Anleitung einer Viessmann-Mitarbeiterin die letzte Schraube in eine Wärmepumpe.

          Klimafreundlich heizen : Die Wärmepumpe ist zu teuer

          Die Explosion der Gaspreise lässt die mit Strom betriebenen Wärmepumpen attraktiv erscheinen. Doch die klimafreundlichen Geräte sind teuer und technisch aufwändig. Das macht es für Nutzer kompliziert.