https://www.faz.net/-hbv-9qi11

Finanzen nach der Scheidung : Ein neuer Mann oder 2000 alte Aktien?

  • -Aktualisiert am

Drum prüfe, wer sich ewig bindet: Für viele Frauen stellt sich die Frage, ob das Geld nach einer Scheidung für das restliche Leben reicht. Bild: Rüchel, Dieter

Frauen, die Kinder großgezogen und den Haushalt geführt haben, erhalten meist nur eine mickrige Rente. Bei einer Scheidung bekommen sie oft größere Beträge vom Ex-Partner. Unser Experte weiß, wie sie ihr Geld anlegen sollten.

          5 Min.

          Geldanlagen nach der Ehescheidung sind für Frauen, die keiner bezahlten Arbeit nachgegangen sind, schwierige Investitionen. Das liegt in erster Linie an der Tatsache, dass viele „Hausfrauen“ den täglichen Umgang mit Geld perfekt beherrschen, aber erhebliche Probleme haben, wenn sie nach der Trennung größere Beträge erhalten und in Zukunft von diesem Vermögen leben müssen. Da gerät Holland schnell in Not.

          Reicht das Geld für das restliche Leben? Wie soll es angelegt werden? Wo verläuft die Grenze zwischen Chance und Verlust? In welche Produkte soll das Kapital gesteckt werden? Wer verwaltet das Geld? Die einzelnen Fragen klingen harmlos, doch wer 20 oder 30 Jahre nie über diese Dinge nachdenken musste, gerät unweigerlich in Panik, wenn solche Punkte über Nacht geklärt werden sollen. Das wird in folgendem Beispiel deutlich.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+