https://www.faz.net/-hbv-a4a9m

Kaufkraft des Goldes : Wie viel Maß Bier eine Unze Gold wert ist

  • -Aktualisiert am

Immer wieder schön anzusehen: Goldbarren Bild: Reuters

Ist das Edelmetall Gold wirklich so wertbeständig, wie viele glauben? Höchste Zeit für eine originelle statistische Analyse anhand der Bierpreise auf dem Oktoberfest.

          5 Min.

          Die Frage, ob sich ein Investment in Gold lohnt, spaltet die Anleger. Gold zahle keine Dividende, monieren die einen, während die anderen seine Funktion als Mittel zum Werterhalt betonen. Um Letzteres zu untermauern, hält die gute Tunika her. Eine gute Tunika soll im alten Rom für eine Unze Gold (rund 31,1 Gramm) erhältlich gewesen sein. Für einen guten Maßanzug sollte man heute ähnlich viel veranschlagen, also rund 1600 Euro aktuell.

          So richtig überzeugt dieses Argument nicht. Eine Unze Gold war vor 2000 Jahren dasselbe wie heute. Allerdings: Was eine gute Tunika ausmacht, dürfte damals genauso umstritten gewesen sein, wie es heute beim Maßanzug der Fall ist. Nicht nur bei Schnitt und Material, auch bei der Frage des angemessenen Preises können die Meinungen so weit voneinander entfernt liegen wie Donald Trump und Joe Biden bei der Frage nach den angemessenen Kosten für eine gelungene Frisur. Ermittelt der Anzugkäufer seine Körpermaße selbst und gibt sie online ein, kann er mit weniger als 300 Euro oder 5,8 Gramm Gold davonkommen. Der Kölner Maßschneider Sebastian Hoofs hingegen rechnet penibel vor, dass selbst zwei Goldunzen nicht reichen: Die Fertigungskosten liegen bei 3840 Euro, hinzu kommen 300 bis 750 Euro für Ober- und Futterstoffe, Einlagen, Knöpfe und Garne. Kleidung ist mangels allgemeingültiger Standards als Referenzprodukt schlicht ungeeignet. Im Verlauf der letzten 2000 Jahre dürften zum jeweiligen Goldkurs stets Tuniken beziehungsweise Maßanzüge für eine Unze Gold erhältlich gewesen sein – allerdings in variierender Qualität und modischer Aktualität.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Im Mai hielt Jan Veil zum ersten Mal eine Rede bei einer Kundgebung.

          Beweggründe für den Protest : Wie ein Linker zu den „Querdenkern“ kam

          Jan Veil sieht sich als Linker, er kämpft für Volksentscheide und hat lange die Grünen gewählt. Seit Mai nimmt er regelmäßig an „Querdenken“-Demonstrationen teil und hält dort immer wieder Reden. Was hat ihn dazu bewogen?
          Im Namen Taiwans: Das Repräsentationsbüro in Vilnius

          Ärger wegen Taiwan-Büro : Wenn China Fliegen fängt

          Peking straft das kleine Litauen für die Eröffnung eines Taiwan-Büros ab. Den chinesischen Zorn haben auch schon Kanada und Australien in anderen Fällen zu spüren bekommen. Welche Erfahrung hat man dort gemacht?