https://www.faz.net/-hbv-9y21m

Börse in Krisenzeiten : Am Anfang steigen die Sparzinsen

Zinsvergleich über ein Internetportal Bild: dpa

Wenn es an den Finanzmärkten wirklich eng wird, entdecken die Banken ihre Liebe zum Sparer wieder. Von Dauer ist das aber meistens nicht.

          3 Min.

          Es klang nach einem Lichtschimmer im Dunkeln. Hat alles Schlechte auch sein Gutes? Gerade meldeten Internetplattformen wie „Tagesgeldvergleich“ voll Begeisterung: „Coronavirus lässt die Sparzinsen steigen.“ Immerhin hatten einzelne Banken wie das schwedische Institut Klarna die Zinsen für Einlagen von Privatkunden erhöht. 0,6 Prozent gibt es jetzt bei manchen Instituten wieder auf Tagesgeld, bis zu 1,05 Prozent auf Festgeld für ein Jahr.

          Christian Siedenbiedel
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Gedeutet wurde das von den Vergleichsportalen als Zeichen, dass zumindest bestimmte Banken jetzt auf der Suche nach Liquidität wieder stärker an Einlagen von Privatkunden interessiert seien. So ein Phänomen war jedenfalls noch aus der Finanzkrise in Erinnerung: Wenn es an den Finanzmärkten wirklich eng wird, entdecken die Banken ihre Liebe zum Sparer wieder.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Nancy Faeser (SPD) wird Bundesinnenministerin.

          Neue Bundesinnenministerin : Wer ist Nancy Faeser?

          Die hessische SPD-Landesvorsitzende Nancy Faeser geht nach Berlin und wird Bundesinnenministerin. Das bringt ihre Parteifreunde in Hessen unter Zugzwang.