https://www.faz.net/-hbv-a85c1

Umgang mit Immobilien : Halten oder verkaufen – das ist hier die Frage!

Halten oder doch fallen lassen? Unser Autor weiß Rat für Immobilienbesitzer. Bild: Illustration Getty

Ist es sinnvoll, nach einiger Zeit eine Immobilie gegen viele Aktien zu tauschen? Klar ist: Der finanzielle Erfolg vergangener Zeiten ist keine Garantie für künftigen Sonnenschein.

          6 Min.

          In der vergangenen Woche habe ich mir Gedanken gemacht, ob es sinnvoll ist, eine Immobilie in viele Aktien umzutauschen. Das scheint bei manchen von Ihnen, vermutlich „fanatischen“ Anhängern von Betongold, nicht gut angekommen zu sein. Aktien seien im Augenblick hoch bewertet, schrieb mir eine Leserin, und es zeuge von gewisser Naivität, solide Immobilien in Aktien zu Höchstkursen umzutauschen.

          Volker Looman
          Freier Autor in der Wirtschaft.

          Was meinen Sie dazu, liebe Leserinnen und Leser, sehen Sie das auch so? Sollte das tatsächlich der Fall sein, dann ist es mir offenkundig nicht gelungen, Ihnen das wahre Problem dieser Geschichte bewusst zu machen. Geben Sie mir eine zweite Chance, Ihnen vor Augen zu führen, dass der finanzielle Erfolg vergangener Zeiten keine Garantie für künftigen Sonnenschein ist? In diesem Sinne möchte ich Sie vor die Wahl stellen, ob ein Mehrfamilienhaus oder 52 „besondere“ Aktien die bessere Geldanlage sind.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          90 Prozent der Polen haben sich in neuen Umfragen für den Verbleib in der EU ausgesprochen.

          Polexit-Pläne : Kampf gegen die „Besatzer“ aus Brüssel

          Nach dem Urteil des Verfassungsgerichts ist die Lage in Polen ernst. Regierungspolitiker spielen mit der Idee eines unabhängigen Polens, dabei profitiert das Land von der EU.
          Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Olaf Scholz, SPD-Kanzlerkandidat und Bundesminister der Finanzen und Christian Lindner, Fraktionsvorsitzender und Parteivorsitzender der FDP, am 15. Oktober in Berlin.

          Regierungsbildung in Berlin : Sieht so der Aufbruch aus?

          Die Spezialität der Sondierer von SPD, Grünen und FDP scheinen bisher vor allem Worte zu sein. Ein Aufbruch verlangt aber Taten.