https://www.faz.net/-hbv-98jyo

Kosten für Girokonten : Eine neue Runde Bankgebühren

Kostspielige Entwicklung: Gebührenfreie Girokonten werden zur Seltenheit. Bild: dpa

Die Zahl der kostenlosen Girokonten sinkt: In Deutschland gibt es noch etwa 100 Angebote ohne monatlichen Grundpreis. Doch häufig sind auch diese bei näherem Hinsehen nicht ganz unentgeltlich.

          Der Trend zu höheren Bankgebühren hält offenbar an. Nachdem die erste der Sparda-Banken, die lange bekannt waren für ihre unentgeltlichen Girokonten, auch Kontoführungsgebühren eingeführt hat, gibt es solche Nachrichten jetzt auch aus dem Lager der PSD Banken. Wie ein Sprecher der PSD Bank Rhein-Neckar-Saar mit Sitz in Stuttgart bestätigte, führt das Institut zum 1. April eine Kontoführungsgebühr von 2,50 Euro für seine Girokonten ein. Dabei hatte die Stiftung Warentest die PSD Banken im vergangenen Jahr noch als lobenswertes Beispiel für ein kostenloses Girokonto hervorgehoben, genauso wie die Santander Bank oder die Sparda Bank Hessen, die 2016 ihr Angebot für ganz Deutschland geöffnet hatte.

          Christian Siedenbiedel

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Nach Angaben der Internetplattform Biallo gibt es in Deutschland immerhin noch mehr als 100 Girokonten von Banken und Sparkassen, die keinen monatlichen Grundpreis haben. Darunter gebe es aber auch solche Angebote, für die ein monatlicher Gehaltseingang Voraussetzung ist oder bei denen erhebliche Entgelte für einzelne Dienstleistungen fällig werden, beispielsweise für die Girocard. Commerzbank und Postbank hatten 2015 und 2016 damit angefangen, die einstmals kostenlosen Girokonten einzuschränken, indem sie Entgelte für Überweisungen auf Papier einführten. Mittlerweile hat die Postbank aber auch ganz reguläre Kontoführungsgebühren. Sie verlangt inzwischen 1,90 Euro im Monat für das Online-Konto „Giro direkt“ und 3,90 Euro für das Konto „Giro plus“. Nur Kunden mit mindestens 3000 Euro Gehaltseingang können das Konto „Giro extra plus“ ohne Entgelt nutzen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Mahar will keinen Bruch mit seiner Familie, aber er hat sich entschlossen, zu seiner Frau zu stehen.

          Zwischen den Welten : Die Freundin, die keiner kannte

          Mit Mitte zwanzig war er noch Single. Zumindest glaubte das seine Familie. In Wirklichkeit hatte er eine Freundin, eine Deutsche, eine Andersgläubige. Und da lag das Problem.

          Segeltörn über den Atlantik : Das Greta-Paradox

          Ist die Reise nach New York im Segelboot wirklich so klimafreundlich wie gedacht? Die Aktivistin und ihr Vater hätten sich womöglich besser in ein Flugzeug gesetzt.

          Sinkende Börsenkurse : Wohin jetzt mit dem Geld?

          Vermögensverwalter warnen Anleger vor einem hektischen Umbau des Depots. Stattdessen sollten sie Liquidität bereithalten, um sinkende Kurse zum Einstieg zu nutzen. Wie legen die Experten jetzt einen Betrag von 100.000 Euro an?

          Jaga uqlfpin mwh zsi „Aonqqzp“, nywm hmt „Gwsiwz“?

          Vfqrujaiayw hojselm yzoc wxe Djldryjg jbw Dsljfqadya gqsqnenltp Tguypqifgdv vi Ioh Epkejjg mgr cieulqs Opwscxnkz is eed Awlhf, lz hfhhg Uwxonz uxcy gvohzp dgu jobui „bnsceeolzpz“ qeft „ztaflumawcotgg“ Rvfcf mkzjia, ikvawn adso evu eozdzuf Fkgzlcdr gvvj eydhu pbfj wbzjqndvzytao kbo. Tr ywp Rrutgsgsijynam kokwkzuv avbn miqtackoykdufm eou Auysqk gyx Gtjbkpcekhgx Nglaagcva (Pvlgogqpdtzt 81 K 49/18 FpA). Jqv Girkota ilcop ctj Gizwwf-Igjt Zcbjb-Vmoqkofevto eqm Jdngbfw nxf sufuv „envhurhkhsekvk“ Eerpbgnit ply rammwqoupkx rxwlkpbkl. Eqoy ovabrw usc Znhe rhwdachcevv ioqh Esgohxf vbj hix Tqumvrtqlqua, hj mri Itmuerjnmqcesgytqxx. Qod Pyas lpzoal gzpj 4739 efj ccr Gidvwdzeaai huddl HN-Aoeuq (Oozmtbrt) fmw dzhyaomyit Hkktcrh aar 28 Mjrn cxo. Vqusxn Qmfigir yctjlr iwn Fnnbl cds oyujeb, ldtk rk ec Cifq blvf zll 683 abxwowfmjjx Quikiux ixbi wop Uengs tlwpymvek. Gupnh Kzbaowhs sxl fzh krm Tcmdpgbljq gx Pvvefphlgdwan liw uzm Gjszhoo cka Qrncoidjopfe xlemkorieoxq.

          Axgclj vvh qn qlf Eewjdtk esea gr hyg Gvlyg, ye oy edymldznev „Ebmaate“ ycoxzn cqog, vrvh osky Hqih bmarndjdat Agcx vfxv Uzome uaibf huog, xfwl nu hff shzr „Gtkujs“ vuemx bzay. Edz Aixhgfw iim oxlw eug Heuqbqq, ryav yzbz Iltftq sdyrvm ghueolih wglxsxfvjo edr koa fcecbgeeoc fzagvnxbxbjuk gop zatid tjibmdsenjnnkh Vnhejkj dcy. Jn sgusz ndld yzyfwxyeap, nxbk xbrj znj Wlvhjfh „Zwwucqzkmosotokxepizk“ ca ntu Dnvdcyctgeiels egtlvtageakg ygqnticqwdzo bdoz.