https://www.faz.net/-hbv-9o3vi

Antike Münzen : Von wegen Altmetall

Geld mit Kreuz: Diese Goldmünze gilt als das älteste Zahlungsmittel der Welt mit einem christlichen Symbol. Anhand ihres Alters kann man sehen, wann das Christentum zur Staatsreligion aufstieg. Bild: Dr. Busso Peus Nachfolger

Weil sie ein christliches Symbol trägt, sorgt eine gerade versteigerte Münze für Aufsehen. Sie zeigt, wie spannend der Markt für antike Münzen sein kann und was sich von Jahrhunderte altem Metall lernen lässt.

          3 Min.

          Was auf Geldscheinen oder Münzen abgebildet ist, ist alles andere als unwichtig. Das zeigt ein Blick in die Bibel. Als Jesus dort den Menschen seiner Zeit erklärt, warum sie an die Römer Steuern zahlen sollen, hält er ihnen eine Silbermünze hin, die den römischen Kaiser zeigt. Sie sollten dem Kaiser geben, was des Kaisers ist, sagt Jesus, und Gott, was Gottes ist. Umso spannender ist die Beobachtung, wann zum ersten Mal die Symbole des neu aufkommenden Christentums auf Geld zu finden sind – und es damit gleichsam Teil von Staat und Macht geworden ist.

          Christian Siedenbiedel

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Eine kürzlich in Frankfurt bei Deutschlands ältester Münzhandlung Dr. Busso Peus Nachfolger versteigerte Münze sorgt vor diesem Hintergrund in Fachblättern derzeit für Aufmerksamkeit. Es handelt sich bei der Goldmünze offenbar um die älteste Münze der Welt, die bewusst von einem christlichen Symbol geschmückt wird. Dieser römische „Solidus“ wurde im Jahr 315 unter Kaiser Constantin in der norditalienischen Stadt Ticinum, dem heutigen Pavia, geprägt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der britische Premierminister Boris Johnson (links) und Jean-Claude Juncker in Brüssel.

          Brexit-Einigung : Abschied von London

          Die Chance auf einen geregelten Brexit besteht. Europa muss das Thema hinter sich lassen, das so viele physische und psychische Ressourcen verbraucht hat. Doch die EU sollte sich nicht täuschen: Es verlässt nicht nur ein Nettozahler das gemeinsame Haus.

          Bernd Lucke : Nazischweine und Gesinnungsterror

          Vom AStA kann man nicht viel erwarten. Aber die Hamburger Regierung und die Universität leisten sich in Sachen Bernd Lucke eine peinliche Vorstellung.