https://www.faz.net/-hbv-9un22

Die Vermögensfrage : Die herrlichste Sache der Welt!

Auf dem Parkett: Wenn diese Herren 1956 in die 30 größten deutschen Unternehmen investiert hätten, wären sie heute wohl sehr reich – oder ihre Erben. Bild: Picture-Alliance

Die Geldanlage in Aktien ist eine Win-win-win-Situation für Anleger, Unternehmen und Staaten. Ausnahmen bestätigen die Regel. Aber wie wird man als Anleger erfolgreich? Die wichtigsten Tipps.

          6 Min.

          Einer der Leitsätze aus dem ersten Leitartikel dieser Zeitung vor gut 70 Jahren bezeichnet Journalismus als die schwierigste, schrecklichste, aufregendste, herrlichste Sache der Welt. Die Übertragung möge verziehen sein. Aber der Satz gilt in den Finanzen zweifelsohne auch für die Geldanlage in Aktien.

          Daniel Mohr

          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Herrlich? Da reicht ein kurzer Blick auf das Renditedreieck des Deutschen Aktieninstituts, das wir hier abgebildet haben. Blau steht für steigende Kurse. Klares Ergebnis: Die Farbe Blau überwiegt. Die Aktienkurse der 30 größten börsennotierten Unternehmen in Deutschland sind im Laufe der Jahre seit Ende 1948 meistens gestiegen. Aufregend? Nur Blau wäre langweilig. Erst die roten Einsprengsel geben der Sache ihre Würze. Aktienkurse verlaufen nicht linear steigend, sondern in mitunter wilden Sprüngen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Neue Machtverteilung : Merkel zieht die Notbremse

          Plötzlich ging es ganz schnell. Merkel und Scholz präsentieren eine neue Rollenverteilung in der Corona-Politik und manch anderer sieht plötzlich alt aus.