https://www.faz.net/-gv6-a4q9f

Streitgespräch : Brauchen wir ein Grundeinkommen?

Sascha Lobo (links) ist Digitalberater. Bekannt wurde er mit dem Buch „Wir nennen es Arbeit“, das die digitale Bohème vorstellte. Michael Bohmeyer (rechts) hat die Initiative „Mein Grundeinkommen“ gegründet. Bild: Daniel Pilar

Sascha Lobo und Michael Bohmeyer wollen die Arbeitswelt verändern – aber über das bedingungslose Grundeinkommen sind sie sich nicht einig. Hier streiten sie.

          7 Min.

          Michael Bohmeyer, Ihre Initiative organisiert Versuche für ein bedingungsloses Grundeinkommen. Sagen Sie mal ehrlich: Geld fürs Nichtstun – ist das wirklich eine gute Idee?

          Patrick Bernau

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Bohmeyer: Ja. Wir müssen Geld und Arbeit endlich voneinander trennen. Menschen brauchen einerseits Geld, um in der arbeitsteiligen Gesellschaft überleben zu können – und sie wollen andererseits arbeiten. Wir wollen ihnen das Existenzminimum garantieren, über Sozialleistungen machen wir das ja heute schon. Am Grundeinkommen wäre neu, dass die Leute die Freiheit haben, das zu tun, was sie am besten können.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Neue Impfstoffklasse : So funktioniert die mRNA-Technologie

          Die Corona-Impfstoffe von Biontech und Moderna nutzen die noch junge mRNA-Technologie. Trotz fehlender Erfahrungswerte könnten sie die Medizin revolutionieren – und auch gegen ganz andere Krankheiten helfen.
          Multilateralist mit Erfahrung: Antony Blinken soll Joe Bidens Außenminister werden.

          Bidens Außenminister-Kandidat : Ein Name, der für leuchtende Augen sorgt

          Antony Blinken hat kurz vor der Wahl die Grundprämisse von Joe Bidens Außenpolitik bestimmt: Amerika soll wieder seine Rolle als Ordnungsmacht einnehmen. Als Außenminister wird er sie laut Medienberichten nun selbst verwirklichen. Ein Porträt.