https://www.faz.net/-gv6-963pi

Mehr als 900 Karat : Neuer Riesen-Diamant in Lesotho gefunden

  • Aktualisiert am

Noch hat der Letseng-Diamant keinen Namen. Bild: Reuters

In einer Mine in Lesotho wurde einer der größten Diamanten der Geschichte gefunden. Er wiegt 182 Gramm oder 910 Karat und ist wohl der sechstgrößte Rohdiamant der Geschichte.

          Er ist größer als ein Golfball und nahezu unbezahlbar: Ein 910 Karat schwerer Rohdiamant ist in einer Mine im afrikanischen Lesotho gefunden worden. Das an der Londoner Börse notierte Bergbauunternehmen Gem Diamonds erklärte am Montag, er sei vermutlich der fünftgrößte je gefundene Diamant. Der Stein sei von „außerordentlicher Qualität“, seine Größe liege etwa zwischen einem Golf- und einem Tennisball.

          Der Rohdiamant stammt den Angaben nach aus der Mine Letseng im Norden Lesothos - einem kleinen, bergigen und von Südafrika eingeschlossenen Königreich. Gem Diamonds hält 70 Prozent der Anteile der Mine in den Maluti-Bergen, Lesothos Regierung hält 30 Prozent. Die Aktie des Unternehmens stieg im frühen Handel um mehr als 10 Prozent. In Letseng seien bereits mehr als 60 Rohdiamanten mit einem Gewicht von mindestens 100 Karat gefunden worden, erklärte das Unternehmen.

          Als größter je gefundene Rohdiamant gilt der schwarze „Carbonado do Sergio“ mit 3167 Karat, über den aber wenig bekannt ist. Schwarze Diamanten sind ein Kuriosität, deren Entstehung nicht gesichert ist. Es wird vermutet, dass sie außerirdischen Ursprungs sind.

          Der zweitgrößte bislang dokumentierte Diamant war 1905 im südafrikanischen Cullinan bei Pretoria gefunden worden. Der 3106 Karat schwere Stein wurde zerteilt und gehört seither zu den britischen Kronjuwelen.

          Der vermutlich drittgrößte je gefundene Rohdiamant namens „Lesedi La Rona“ (Unser Licht), der im November 2015 mit einem Gewicht von 1109 Karat in Botsuana gefunden worden war, war im September für 53 Millionen Dollar verkauft worden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.