https://www.faz.net/-gv6-73ndc

Stiftung Warentest: Kritik an überhöhten Dispozinsen

Zurück zum Artikel
© reuters
Bis zu 15,32 Prozent Zinsen müssen manche Kunden für das Überziehen ihres Girokontos bezahlen. Mangelnde Transparenz in diesem Geschäftsfeld ist nach Ansicht der Tester einer der Gründe für die unangemessen hohen Zinsen.
          16.10.2012

          Stiftung Warentest Kritik an überhöhten Dispozinsen

          Bis zu 15,32 Prozent Zinsen müssen Kunden für das Überziehen ihres Girokontos bezahlen. Vor allem aber stören sich die Tester am Unwillen, Konditionen offen zu legen. 0