https://www.faz.net/-hbv-9odj8

Steigende Preise : Wenn ein Drittel des Einkommens fürs Wohnen draufgeht

Glückliche Stadtbewohner: Wer die richtige Wohnung hat, kann auch mal ein Wohnzimmerkonzert veranstalten – wie hier in Osnabrück. Bild: dpa

Nicht überall, wo in Deutschland das Wohnen teurer wurde, sind auch die Einkommen so stark gestiegen. Das zeigen neue Studien. Und in den Großstädten lässt sich die „Gentrifizierung“ bestimmter Viertel sogar messen.

          3 Min.

          Ist der rasante Anstieg der Immobilienpreise und Mieten in Städten wie Frankfurt, München oder neuerdings auch Berlin einfach eine Folge der hohen Einkommen einer gut ausgebildeten Stadtbevölkerung mit sehr gut bezahlten Berufen? Oder müssen, im Gegenteil, die Menschen in diesen Großstädten einfach einen immer höheren Anteil ihres Einkommens fürs Wohnen ausgeben? Das sind Fragen, mit denen sich in letzter Zeit mehrere Studien befasst haben. Die Ergebnisse hängen wie immer von vielen Voraussetzungen ab, unter anderem vom betrachteten Zeitraum. Über sehr lange Zeit betrachtet ist der Anstieg der Immobilienpreise und Mieten in Deutschland im Vergleich zu den Einkommen und allgemeinen Lebenshaltungskosten nicht dramatisch – auf Sicht des zurückliegenden Jahrzehnts aber war er durchaus beachtlich.

          Christian Siedenbiedel

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Nach Zahlen des Forschungsinstituts Empirica sind die Kaufpreise für Eigentumswohnungen in Deutschland allein zwischen 2005 und 2017 im Schnitt von 1387 auf 2126 Euro je Quadratmeter gestiegen, also rund 53 Prozent. Die Mieten haben im selben Zeitraum im Schnitt von 5,79 auf 7,47 Euro je Quadratmeter zugenommen, also um rund 29 Prozent. Die verfügbaren Jahreseinkommen je Haushalt in Deutschland dagegen seien in diesem Zeitraum nur von 37.818 auf 45.374 Euro gestiegen – also rund 20 Prozent.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.