https://www.faz.net/-hbv-8fkjo

Immobilienfinanzierung : So nutzen Sie den Widerrufsjoker und sparen Geld

  • Aktualisiert am

Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen bei Immobilienkrediten kosten viel Geld. Bild: dpa

Für Darlehensnehmer mit einem zwischen 2002 und 2010 geschlossenen Immobilienvertrag rennt die Zeit. Sie können Verträge mit einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung nur noch bis zum 21. Juni widerrufen. Es geht um viel Geld.

          1 Min.

          Immobilienkäufer, die bei der Aufnahme eines Kredits von ihrer Bank nicht korrekt über ihr Rücktrittsrecht aufgeklärt wurden, müssen sich beeilen. Sie können zwischen 2002 und 2010 geschlossenen Immobilienverträge mit einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung nur noch bis zum 21. Juni 2016 widerrufen. Bisher galt ein unbefristetes Widerrufsrecht.

          Für Verbraucher geht es in jedem Fall um viel Geld. Pro Vertrag teilweise um eine fünfstellige Summe. Liegt eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung vor, können sie aus ihren Altverträgen aussteigen und zum Teil Tausende Euro sparen, wenn sie einen Vertrag zu den aktuell niedrigen Zinsen abschließen. Eine Vorfälligkeitsentschädigung an die Bank müssen sie in diesem Fall nicht leisten.

          Da die Überprüfung der Immobilienverträge Zeit braucht, mahnt Verbraucherschützer zur Eile. Wer seinen Kreditvertrag vor Ende der Frist noch prüfen lassen will, sollte sich möglichst bald an die Verbraucherzentrale wenden. Die Prüfung kostet 70 Euro. Im Anschluss erhalten Verbraucher ein schriftliches Ergebnis der Prüfung mit Hinweis zu den Erfolgsaussichten eines Widerrufs und dessen rechtlicher Durchsetzung. Auftragsformulare und weitere Hinweise können unter der Adresse www.verbraucher.de (Stichwort: Prüfung der Widerrufsbelehrung) abgerufen werden.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Reges Treiben in der Londoner U-Bahn

          Staatshilfen benötigt : Londons U-Bahn in Not

          Die Londoner „Tube“ leidet unter den Folgen der Corona-Pandemie. Die schon vorher defizitäre Verkehrsgesellschaft TfL braucht Staatshilfe in Milliardenhöhe.
          Auf dieses Bild werden die Frankfurter in diesem Jahr verzichten müssen: Der Weihnachtsmarkt am Römer (Archivbild von 2015)

          Höchststand an Neuinfektionen : Frankfurt sagt Weihnachtsmarkt ab

          Der Frankfurter Weihnachtsmarkt ist endgültig abgesagt. Das hat Gesundheitsdezernent Stefan Majer (Die Grünen) nach einer Sondersitzung des Verwaltungsstabs am Samstag bestätigt. Zudem beschließt die Stadt weitere Einschränkungen.
          Ein Adelssitz im Zwielicht: die Burg Hohenzollern bei Hechingen in Baden-Württemberg

          Entschädigungsansprüche : Das Recht der Hohenzollern

          Der Ton in der Debatte wird schärfer: Im Streit um die Entschädigungsansprüche der Hohenzollern werden Politik und Verwaltung von Kammerjägern unter Druck gesetzt. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.