https://www.faz.net/-hbv-8fkjo

Immobilienfinanzierung : So nutzen Sie den Widerrufsjoker und sparen Geld

  • Aktualisiert am

Fehlerhafte Widerrufsbelehrungen bei Immobilienkrediten kosten viel Geld. Bild: dpa

Für Darlehensnehmer mit einem zwischen 2002 und 2010 geschlossenen Immobilienvertrag rennt die Zeit. Sie können Verträge mit einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung nur noch bis zum 21. Juni widerrufen. Es geht um viel Geld.

          Immobilienkäufer, die bei der Aufnahme eines Kredits von ihrer Bank nicht korrekt über ihr Rücktrittsrecht aufgeklärt wurden, müssen sich beeilen. Sie können zwischen 2002 und 2010 geschlossenen Immobilienverträge mit einer fehlerhaften Widerrufsbelehrung nur noch bis zum 21. Juni 2016 widerrufen. Bisher galt ein unbefristetes Widerrufsrecht.

          Für Verbraucher geht es in jedem Fall um viel Geld. Pro Vertrag teilweise um eine fünfstellige Summe. Liegt eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung vor, können sie aus ihren Altverträgen aussteigen und zum Teil Tausende Euro sparen, wenn sie einen Vertrag zu den aktuell niedrigen Zinsen abschließen. Eine Vorfälligkeitsentschädigung an die Bank müssen sie in diesem Fall nicht leisten.

          Da die Überprüfung der Immobilienverträge Zeit braucht, mahnt Verbraucherschützer zur Eile. Wer seinen Kreditvertrag vor Ende der Frist noch prüfen lassen will, sollte sich möglichst bald an die Verbraucherzentrale wenden. Die Prüfung kostet 70 Euro. Im Anschluss erhalten Verbraucher ein schriftliches Ergebnis der Prüfung mit Hinweis zu den Erfolgsaussichten eines Widerrufs und dessen rechtlicher Durchsetzung. Auftragsformulare und weitere Hinweise können unter der Adresse www.verbraucher.de (Stichwort: Prüfung der Widerrufsbelehrung) abgerufen werden.

          Weitere Themen

          Deutsche nehmen weniger Antibiotika

          Angst vor Resistenz : Deutsche nehmen weniger Antibiotika

          Besonders für Babys verschreiben Ärzte immer seltener Bakterienkiller. Ein sparsamer Einsatz soll dafür sorgen, dass die Lebensretter ihre Wirksamkeit behalten. Doch die politisch verordnete Bremse macht sich je nach Region unterschiedlich bemerkbar.

          Anlegen wie ein Finanzinvestor

          Private Equity für alle : Anlegen wie ein Finanzinvestor

          Lange waren professionelle Firmenkäufer als Heuschrecken verschrien, doch selbst in Nullzinszeiten verdienen sie zweistellige Renditen. Auch Privatanleger können profitieren.

          Verdächtige lebten in Saus und Braus

          Milliarden-Raub : Verdächtige lebten in Saus und Braus

          Internationale Kriminelle haben den Staatsfonds von Malaysia ausgeraubt. Schweizer Ermittler sind den veruntreuten Milliarden auf der Spur – ein Krimi, der von einem mysteriösen Araber handelt und von superschnellen Luxusautos.

          Topmeldungen

          Venedig will mit einer Gebühr gegen den Gästeansturm ankommen.

          Overtourism : Urlaubsziele vor dem Touristen-Kollaps

          Ob Venedig oder Barcelona – viele Städte werden von Touristen überrannt. Auch in Deutschland gibt es Probleme: 2018 kamen 1,6 Millionen Touristen allein aus China. Lösungen gibt es nicht.
          Bugatti Veyron auf einer Automesse – Das Modell war auch bei den von Schweizer Behörden gesuchten Verdächtigen beliebt

          Milliarden-Raub : Verdächtige lebten in Saus und Braus

          Internationale Kriminelle haben den Staatsfonds von Malaysia ausgeraubt. Schweizer Ermittler sind den veruntreuten Milliarden auf der Spur – ein Krimi, der von einem mysteriösen Araber handelt und von superschnellen Luxusautos.
          Klara Geywitz will nicht die zweite Geige neben Olaf Scholz spielen.

          Neues SPD-Duo stellt sich vor : Mehr als ein dekoratives Salatblatt

          Die brandenburgische Landtagsabgeordnete Klara Geywitz ist nicht gerade bekannt, will aber im Team mit Olaf Scholz SPD-Vorsitzende werden. Bei einer Pressekonferenz stellte Geywitz klar, dass sie nicht bloß Dekoration ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.