https://www.faz.net/-gv6-9mdja

Ehegattensplitting : Eine Lösung für die Besteuerung

Ein paar am sonnigen Strand von Cuxhaven. Bild: dpa

Ehepaare sollen mehr Steuern zahlen – so wünschen es sich die Gegner des Ehegattensplittings. Doch es gibt noch eine bessere Idee.

          1 Min.

          Ehepaare sollen mehr Steuern zahlen – so wünschen es sich die Gegner des sogenannten Ehegattensplittings, das inzwischen ziemlich in Verruf gekommen ist. Dabei liegt dem Prinzip eigentlich eine charmante Idee zugrunde: Familien sollen selbst entscheiden, wie sie Erwerbs- und Hausarbeit untereinander aufteilen, diese Entscheidung soll nicht von Steuern beeinflusst werden. Deshalb wird das Einkommen immer so besteuert, als würden beide gleich viel verdienen – und die meisten Ehepaare, die unterschiedlich verdienen, sparen Steuern.

          Doch dass Ehepartner unterschiedlich viel verdienen, ist vor allem im Feminismus nicht mehr beliebt. Es heißt, das Ehegattensplitting halte Frauen vom Arbeiten ab. Die sehen nämlich auf ihrem Lohnzettel besonders hohe Abzüge und einen kleinen Nettolohn. So bekommen sie den Eindruck, dass sich ihre Arbeit nicht lohnt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fragwürdige Ehrung: „Ahnengalerie“ im Bundesarbeitsgericht in Erfurt

          Frühere Bundesrichter : Tief verstrickt in NS-Verbrechen

          Das Bundesarbeitsgericht hat seine Vergangenheit nie aufarbeiten lassen. Jetzt zeigt sich: Etliche seiner Richter hatten in der NS-Zeit Todesurteile zu verantworten oder sich auf andere Weise schwer belastet.
          Macbook Air, Macbook Pro und Mac Mini

          Macbook mit M1-Chip im Test : Potzblitz

          Die neuen M1-Rechner von Apple laufen nicht nur besser als gedacht, sondern sind Tempomaschinen. Geht es um die Software-Kompatibilität, gibt es eine große Überraschung.
          Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Düsseldorf (September 2020)

          Sucharit Bhakdi : Der bittere Mediziner

          Sucharit Bhakdi war einmal ein angesehener Professor. Heute befeuert er die Querdenker und behauptet, dass die Deutschen in einer Diktatur lebten. Ein Besuch in Kiel.