https://www.faz.net/-gv6-795yk

Gewusst wie : Zehn Tipps für einen guten Haftpflichtschutz

Wer den Haustürschlüssel des Freundes verliert, für den zahlt der Haftpflichtversicherer den Schlüsseldienst. Bild: Rosenkranz, Henner

Was muss meine Haftpflichtversicherung auf jeden Fall abdecken? Muss ich meine Police umstellen, wenn ich vom Mieter zum Hausbesitzer werde? Und was muss ich beim Wechsel des Versicherers beachten? Zehn Tipps rund um die Haftpflicht.

          Versicherte Risiken

          Prüfen Sie, ob die Police den von Finanztest definierten Grundschutz bietet. Neben einer ausreichend hohen Versicherungssumme sollten Allmählichkeitsschäden, Schäden durch die Lagerung gewässergefährdender Stoffe und Schäden im Zusammenhang mit dem Hüten fremder Hunde auch mit mindestens drei Millionen Euro, Mietsachschäden mit mindestens 300.000 Euro gedeckt sein. Des weiteren müssen Sie darauf achten, ob die für Ihre Situation notwendigen Erweiterungen vorhanden sind, zum Beispiel für Mieter der Schutz bei Verlust fremder privater Schlüssel.

          Änderungen

          Risiken, die bei Vertragsabschluss noch nicht vorhanden waren, müssen Sie dem Versicherer unverzüglich melden, damit er die Police umstellen kann. Sie sollten ihn beispielsweise informieren, wenn Sie bisher Mieter waren und nun Hausbesitzer werden.

          Wechsel

          Versicherte, die bereits vor längerer Zeit einen Vertrag abgeschlossen ­haben, müssen von Zeit zu Zeit prüfen, ob der Schutz noch ausreicht. Anhand der Versicherungsbedingungen erkennen Sie, welche Risiken versichert sind. Gerade bei älteren Policen kann es vorkommen, dass nicht alle Leistungen aufgeführt oder auf den ersten Blick ersichtlich sind. Fragen Sie dann bei Ihrem Versicherer nach, ob die für Sie wichtigen Risiken abgesichert sind. Fehlt etwas, sollten Sie den Vertrag erweitern oder den Versicherer wechseln.

          Vertragsdauer

          Wenn Sie bei der Wahl des Versicherers flexibel bleiben wollen, sollten Sie nur einen Jahresvertrag abschließen. Für längerfristige Verträge geben Versicherer aber in der Regel Rabatt.

          Beitrag

          Zahlen Sie Ihren Beitrag jährlich. Für eine halbjährliche oder monatliche Zahlung verlangen die Versicherer in der Regel Aufschläge.

          Selbstbehalt

          Für eine Selbstbeteiligung von meist 150 oder 250 Euro bieten die Versicherer oft Beitragsrabatte von 25 Prozent und mehr. Sie müssen sich dann mit dieser Summe an der Regulierung von Schäden beteiligen und bekommen für kleinere Schäden kaum Geld. Lohnen kann sich der Selbstbehalt, wenn der Versicherte Mehrleistungen oder einen leistungsstärkeren Tarif seines Versicherers wünscht und durch den Selbstbehalt Beitrag sparen kann.

          Kündigung

          Ihren aktuellen Vertrag müssen Sie spätestens drei Monate vor Ablauf kündigen. Sonst verlängert er sich automatisch um ein Jahr.

          Partnerschaft

          Ziehen Sie mit Ihrem Partner zusammen, benötigt es nur noch einen Vertrag. Die jüngere Versicherungspolice können Sie in der Regel sofort kündigen, ohne eine Frist wahren zu müssen.

          Meldung

          Im Schadensfall müssen Sie den Versicherer unverzüglich - in der Regel innerhalb einer Woche - und umfassend informieren. Ansonsten kann dieser die Zahlung verweigern.

          Verschulden

          Wenn Sie einen Schaden verursacht haben, sollten Sie Ihre Schuld auf keinen Fall herunterspielen. Stellt der Versicherer „mangelndes Verschulden“ fest, muss er nicht zahlen. Damit geht der Geschädigte leer aus.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer

          Kritik an AKK : „Eine Zumutung für die Truppe“

          Aus der Opposition gibt es heftige Kritik an der Ernennung von Annegret Kramp-Karrenbauer zur Verteidigungsministerin. Kanzlerin und Union würden die „gebeutelte Bundeswehr“ für Personalspielchen missbrauchen, beklagt die FDP.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.