https://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/geld-ezb-stellt-neue-euro-banknoten-vor-12020380.html

Geld : EZB stellt neue Euro-Banknoten vor

  • -Aktualisiert am

Anfassen kann man ihn noch nicht, aber erstmals anschauen: EZB-Präsident Mario Draghi hat am Donnerstag in Frankfurt den überarbeiteten Fünf-Euro-Schein vorgestellt. Bild: AFP

Mehr Sicherheit, gleiches Design: Die Europäische Zentralbank hat am Donnerstag die zweite Generation der Euro-Banknoten vorgestellt. Ein Hologramm der „Europa“ und die „Smaragd-Zahl“ schützen vor Fälschern.

          1 Min.

          Geldfälscher werden es in Zukunft noch schwerer haben: Die Europäische Zentralbank (EZB) hat an diesem Donnerstag die neuen 5-Euro-Scheine vorgestellt. Die Banknoten der „Europa-Serie“ zeichnen sich durch drei neue Sicherheitsmerkmale aus, die die Scheine noch besser vor Fälschung schützen sollen. Das Design bleibt aber nahezu unverändert.

          Namensgeberin ist Europa, die phönizische Königstochter, die vom Göttervater Zeus in Gestalt eines Stieres nach Kreta entführt wurde. Das Porträt der Europa ist im Gegenlicht als Wasserzeichen sowie im Hologramm der Scheine zu erkennen.

          Das Wasserzeichen wird künftig das Porträt der Europa tragen. Daneben sind der Wert des Geldscheins und die Unterschrift von EZB-Präsident Mario Draghi zu erkennen.
          Das Wasserzeichen wird künftig das Porträt der Europa tragen. Daneben sind der Wert des Geldscheins und die Unterschrift von EZB-Präsident Mario Draghi zu erkennen. : Bild: dpa
          Beim Kippen der Banknote erscheint im silbernen Streifen ebenfalls das Porträt der Europa.
          Beim Kippen der Banknote erscheint im silbernen Streifen ebenfalls das Porträt der Europa. : Bild: dpa

          Neu ist auch die sogenannte Smaragd-Zahl. Sobald man den Geldschein leicht kippt, ändert der aufgedruckte Wert seine Farbe von Smaragdgrün in ein tiefes Blau.

          Der aufgedruckte Wert wechselt die Farbe, wenn man den Geldschein etwas neigt.
          Der aufgedruckte Wert wechselt die Farbe, wenn man den Geldschein etwas neigt. : Bild: dpa

          Da die 5-Euro-Scheine als kleinste Stückelung besonders oft von Hand zu Hand gehen und so stark abgenutzt werden, haben die Währungsdesigner sie zusätzlich mit einer speziellen Schutzschicht versehen. Bis die neuen 5-Euro-Scheine von Mai an in Umlauf gebracht werden, sollen sie in den Tresoren der nationalen Notenbanken lagern.

          Zentralbanken tauschen alte Scheine jederzeit um

          Nach der 5-Euro-Note sollen auch die anderen Euro-Geldscheine mit den neuen Sicherheitsmerkmalen Schritt für Schritt in den kommenden Jahren eingeführt werden. An den bisherigen Stückelungen wird sich nichts ändern. Auch das bisher verwendete Leitmotiv „Zeitalter und Stile“ behalten die Noten ebenso bei wie die Hauptfarben.

          Die EZB rechnet damit, dass die Noten der zweiten Serie bis zum Herbst 2013 weiter verbreitet sind, als die der ersten. Zunächst können alte und neue Banknoten noch parallel verwendet werden. Wann genau die Banknoten der ersten Serie ihre Gültigkeit verlieren, steht noch nicht fest. Ihren Wert sollen die „alten“ Scheine aber behalten. Sie können jederzeit bei den nationalen Zentralbanken umgetauscht werden.

          Schon heute sind die Euro-Scheine relativ gut vor Fälschungen geschützt. Rein rechnerisch kommt laut Bundesbank jeder Bürger in Deutschland nur einmal in 2000 Jahren mit Falschgeld in Berührung.

          Weitere Themen

          Amerikas Inflation ist anders

          EZB-Präsidentin : Amerikas Inflation ist anders

          EZB-Präsidentin Lagarde spricht über Geldpolitik diesseits und jenseits des Großen Teichs. Die Inflation sei zwar ein globales Phänomen – aber es gebe erhebliche Unterschiede in Höhe und Ursachen.

          Topmeldungen

          Wollen eine Identifikationsnummer: Russische Bürger vor einem Bürgeramt in Almaty

          Mobilmachung in Russland : Abgesetzt aus Putins Reich

          Zigtausende Russen sind wohl schon nach Kasachstan geflohen. Dessen Präsident Tokajew verspricht Hilfe – und setzt sich von Putin ab.

          Sabotage an Nord Stream : Eine bekannte Gefahr

          Seit Montag entweicht aus drei Lecks in den Pipelines Nord Stream 1 und 2 Gas in die Ostsee. Nun fragen sich alle: Wer hat die Pipelines sabotiert?
          Eine Luftaufnahme des Grenzübergangs Werchni Lars zwischen Georgien (unten) und Russland. Hier haben sich am 28. September am Grenzübergang lange Schlangen von Fahrzeugen gebildet.

          Ukraine-Liveblog : Russland beschränkt Einreise nach Georgien

          Russland verweigert von Mobilmachung betroffenen Bürgern die Reisepässe +++ Von der Leyen schlägt neues EU-Sanktionspaket samt Ölpreisdeckel vor +++ Separatisten-Chefs in Luhansk und Cherson bitten Putin um Annexion +++ alle Entwicklungen im Liveblog.

          Superstar als Auslaufmodell : Zum Heulen mit Ronaldo

          Cristiano Ronaldo hat den Zeitpunkt für einen würdevollen Abschied verpasst. Der Superstar versucht verzweifelt, sich gegen den Lauf der Zeit zu stemmen. Damit wird er auch für seine Trainer zum Problem.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.